Erfolge & Historie

(zwischenzeitlich BG Rentrop Bonn)

Die Wurzeln der BG Bonn 92 liegt in den Basketballabteilungen der beiden Vereine Godesberger Turnverein und SC Fortuna Bonn. Die BG Bonn 92 ist somit Ursprung des Bonner Bundesliga-Basketballvereins Telekom Baskets Bonn, der heute mit der 1. Herrenmannschaft in der 1. Basketball Bundesliga spielt.

Weitere Infos dazu siehe unten und auf Wikipedia hier.

Erfolge
2017 » alle Jugend-Mannschaften spielen in der höchsten Spielklasse des WBV (NRW-Liga, zukünftig Regionalliga genannt) sowie SpielerInnen in der Jugend Nachwuchs Basketball Bundesliga (6 Spieler JBBL, U16-U18 in Kooperation mit den Telekom Baskets & Dragons Rhöndorf) und Weiblichen Nachwuchs Basketball Bundesliga (3 Spielerinnen WNBL, U15-17 in Kooperation mit Hürther BC)

» U15.1w belegt den 5. Platz bei der Deutschen Meisterschaft U15w für die BG Bonn in Berlin!

» U13.1w holt den 2. Westdeutschen Meistertitel U13w für die BG Bonn!

» U10.1o ist U10m-Sieger beim renommierten Miniturnier Göttingen 2017

» 1. Herren sichern einen guten 4. Platz in der 2. RL (WBV)

 

Westdeutscher Meister 2017 U13.1w

U10.1m- Sieger Miniturnier Göttingen 2017

2016 » alle Jugend-Mannschaften bis U17/18 spielen in der höchsten Spielklasse des WBV (NRW-Liga) sowie die Perspektivspieler in der JBBL, U16 & NBBL, U18 in Kooperation mit TB Bonn & Dragons Rhöndorf und in der WNBL, U15-17 in Kooperation mit Hürther BC.

» U14.1o und U13.1w holen den Westdeutschen Meistertitel für die BG Bonn MTuS!

» BG Bonn MTuS ist auf dem 8. Platz unter den TOP-10 2016 der größten Basketballvereine in Deutschland

Westdeutscher Meister 2016 U14.1o

Westdeutscher Meister 2016 U13.1w

2015 » 4 Jugend-Mannschaften spielen in der höchsten Spielklasse des WBV (NRW-Liga) sowie SpielerInnen in der Jugend Nachwuchs Basketball Bundesliga (JBBL, U16-U18) und Weiblichen Nachwuchs Basketball Bundesliga (WNBL, U15-17)

» U11.1w holen den 1. Westdeutschen Meistertitel für die BG Bonn MTuS!

» BG Bonn MTuS ist auf dem 7. Platz unter den TOP-10 2015 der größten Basketballvereine in Deutschland

» 1. Damen erreichen das Pokalfinale des Westdeutschen Basketball-Verbands (WBV)

 

 

 

20150510_191555 Basketball WU11 WBV Meister 2015

Westdeutscher Meister 2015 U11.1w

2014 » 3 Jugend-Mannschaften spielen in der höchsten Spielklasse des WBV (NRW-Liga)

»  mit 31 Jugendmannschaften stellt die BG Bonn MTuS eine der größten Jugendabteilungen im Basketballsport in NRW & in Deutschland

» BG Bonn MTuS  ist erstmals unter den TOP-10 der größten Basketballvereine in Deutschland (Platz 9)

» U12.1m Westdeutscher Vizemeister U12
Link zum Artikel im GA

» U11.1w Sieger & U11.2 4. Platz beim renommierten Miniturnier Göttingen 2014

HP Finale WM U12_TB2

Westdeutscher Vizemeister U12.1m

20140615_155627 Basketball Mini-Turnier Göttingen WU10

U11.1w 1. Platz Miniturnier Göttingen

2011 Abstieg 1. Damen in die Oberliga
2010 Abstieg 1. Damen in die Regionalliga West
2009 Beginn Aufbau Jugendarbeit in der weibl. und männl. Jugend
2005 1. Damen: Abstieg in die 2. Bundesliga Damen
Link zum Artikel im General-Anzeiger
weiterer Link zu einem GA-Artikel
Franzi Schreck U16 Nationalmannschaft

Franzi Schreck U16, Nationalmannschaft
(Foto: General-Anzeiger)

2002 1. Damen: Deutscher Vizemeister (DBBL)

⇒ Link zum Interview mit Anna Stammberger im General-Anzeiger

Barbara Sundermann

Barbara Sundermann
(Foto: General-Anzeiger)

2000 1. Damen: 5. Platz in der Deutschen Meisterschaft (DBBL)
1999 1. Damen: 4. Platz in der Deutschen Meisterschaft (DBBL)


Historie

ab 2019 Beendigung Spielgemeinschaft BG Bonn-Meckenheim durch den Meckenheimer SV; die BG Bonn 92 geht wieder unter dem Namen BG Bonn an den Start
2014 Mit der Saison 2014/15 Ausdehnung der Spielgemeinschaft BG Bonn-Meckenheim auf den weiblichen Bereich
2009 Spielgemeinschaft mit dem Meckenheimer SV (früher Meckenheimer TuS) als BG Bonn-Meckenheim (offiziell: SG BG Bonn-MTuS) im männlichen Bereich2014-04-14_BG-BONN_SG-LOGO_v3.1_Standard_FINAL
2004
bis
1997
Teilnahme 1. Damen in der 1. Damen Basketball-Bundesliga (DBBL) als BG Rentrop Bonn (Coaches damals unter anderem Anna Stammberger (HC) und Matthias Fischer (AC), 2013-15 Headcoach bei den Telekom Baskets Bonn)Irina Minch

 

Irina Minch, russische  Nationalspielerin (Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona)
(Foto: General-Anzeiger)

 

Anna Stammberger mit Sunny Biemer

 

 

Anna Stammberger mit Sunny Biemer
(Foto: General-Anzeiger)

1995 ab 1995 nimmt die 1. Herren-Profi-Mannschaft in der 1. Bundesliga im neu gegründeten Verein Telekom Baskets Bonn teil
1993 1. Herren / männlicher Bereich: der Spielbetrieb der Profi-Mannschaft wechselt zum Post SV Bonn,  Schwerpunkt weiblicher Bereich bleibt bei der BG Bonn ’92
In der Saison 1992/93 startet die 1. Herren der BG Bonn ’92 in der 2. Basketball-Bundesliga
1992 Gründung des Vereins BG Bonn ’92 e.V.:
Fusion der Basketballabteilungen des GTV und SC Fortuna Bonn
1991 Abstieg 1. Herren GTV in die 2. Bundesliga
1990 1990 gelingt der 1. Herren des GTV der Aufstieg in die 1. Bundesliga (BBL)
1988 Der Godesberger TV (GTV) steigt mit seiner 1. Herren 1988 in die 2. Basketball-Bundesliga auf.