1. Herren verlieren unnötigerweise gegen Kamp Lintfort

Die 1. Herrenmannschaft der SG BG Bonn Meckenheimer TuS verliert gegen die BG Kamp-Lintfort mit 58:61. Gegen eine dezimierte, körperlich und spielerisch unterlegene Mannschaft fand das Team von Trainer Torsten Schierenbeck selten einen Rhythmus und leistete sich zu viele Fehler. Die Gastgeber hätten das Spiel am Ende dennoch für sich entscheiden können (müssen), doch die überragend kämpfenden Gäste verteidigten den Vorsprung in das Ziel.

Die Verteidigung agierte wieder auf gutem Niveau, in den letzten fünf Spielen kassierten die Heimers im Schnitt nur 64 Punkte. In der Offensive agierten die Heimers allerdings zu unkonzentriert und leisteten sich zu viele Fehler.

Die SG begann gut und bis zur 23. Minute (37:28) schien auch alles weitestgehend im Lot. In der Folge häuften sich jedoch die Fehler und brachten den Gegner wieder ins Spiel. Die Kamp Lintforter mit sehr aggressiver Verteidigung und hohem Einsatz blieben immer Spiel und drehten es am Ende zu ihren Gunsten. Die überforderten Schiedsrichter ohne jegliche Linie verunsicherten die Mannschaft noch mehr und am Ende holten die Gäste den Sieg aufgrund ihrer überragenden Moral nicht unverdient. Die Enttäuschung bei den Heimers war groß.

„Die Mannschaft wird in der kommenden Trainingswoche die Fehler aufarbeiten und ich bin mir sicher, dass wir in der kommenden Woche in Opladen anders auftreten werden. Wir habe viel Charakter und Potential und werden uns wieder hochkämpfen“ ist sich der SG Trainer zuversichtlich.

Viertel: 19:8, 14:18, 12:17, 13:18

Zimmermann (22 P.), Klär (19), Kube (7), Gloeckner (6), Marquez Valasek und Sävert (je 2), Bauz, Sattarov, Walter (0), Bergamann, Terlecki n.e.