U18.1w: Arbeitssieg

Capitol Bascats – U18w.1 33:55 (10:12,11:11,9:15,3:17)

 

Aufgabe erledigt, Mund abwischen und nach vorne schauen. So in etwa dürfte das Fazit der U18 nach dem Auswärtsspiel in Düsseldorf aussehen. Mit 55:33 gewinnt die Mannschaft, ein nicht unbedingt schön anzuschauendes Spiel, am Ende relativ deutlich.

Beide Teams gingen nicht vollbesetzt in die Partie. Bei den Gästen waren es zu Spielbeginn lediglich 6 Spielerinnen, zum zweiten Viertel stieß Spielerin Nr. 7 zum Team. Mal wieder ohne gelernte Innenspielerin angetreten, sah sich die BG einem körperlich überlegenen Gegner, der auch noch eine tiefe Zone spielte, gegenüber.

Dabei bewegten die Bonnerinnen den Ball ganz ordentlich und kamen auch zu jeder Menge guter Wurfmöglichkeiten. Aber diese wollten, vor allem in der ersten Hälfte, nicht fallen. Die Quote aus der Distanz war ja noch in Ordnung – die Abschlussschwäche in Brettnähe war es definitiv nicht.

Trotz dieser Mängel führte die BG, dank Viertelpausen-Buzzerbeater, mit 38:30 nach 30 Minuten. Die Anweisung „Körner sparen!“ wurde in  „Vollgas!“ geändert. Die ersten 8 Minuten machte sich das nicht auf der Anzeigetafel bemerkbar (42:32,38.min). Weiterhin lies man jede Menge guter Chancen ungenutzt, während Düsseldorf fast gar nicht mehr zum Abschluss kam. Erst ein 13:1 Run in den letzten 3 Minuten beseitigte den letzten Restzweifel an einem Bonner Auswärtssieg.

 

Ackermann 19/5, Staudenmayer 2, Hoebbel 2, Alegre Rieger, C. 6/1, Kohls 14, Kröger 12, Alegre Rieger, A.