U13.1 gewinnt gegen den Tabellendritten Barmer TV mit 69 : 67

Basketballkrimi im Pennenfeld: Die Mädchen wussten, dass es keine leichte Aufgabe werden würde, dieses Spiel zu gewinnen. So trat man doch ohne die drei Aufbauspielerinnen Danguole, Karo und Fanny an und musste zusätzlich auch noch auf Greta und Sy verzichten.

Dennoch nahmen sich die Bonnerinnen vor, dieses Spiel zu gewinnen, um weiterhin punktgleich mit dem Tabellenführer Recklinghausen zu bleiben.

In den ersten Spielminuten konnten die Bonner Mädels durch ihre  Pressverteidigung einige Bälle erobern und gingen unter anderem durch zwei Mitteldistanzwürfe von Hanna mit 8 : 3 in Führung.

Da die Barmer Mädchen insgesamt sehr groß waren und die drei größten auch noch unsere einzige größere Spielerin überragten, hieß die Devise für das Spiel: Wir brauchen viele Ballgewinne beim Ballvortrag der Gegnerinnen. Der Ball darf nicht bei den großen Spielerinnen ankommen.

In der Defense gelang es unseren schnellen Läuferinnen Lotti und Sara, den Ballvortrag der Gegnerinnen sehr schwer machen. Zusätzlich nutzten Lola und Vicky immer wieder gute Gelegenheiten und kamen zum Doppeln dazu.

Dennoch konnten sich die Bonnerinnen nicht absetzten. Nachdem sie in der 19. Minute sogar mit 5 Punkten in den Rückstand gerieten, gelang es Vicky mit zwei verwandelten Freiwürfen, Marie mit einem erfolgreichen Distanzwurf und Jana mit einem Korbleger in den letzten Sekunden doch noch, die Halbzeitführung (31 : 30) zu erkämpfen.

Nach der Halbzeit blieb das Spiel ausgeglichen. Keines der Teams konnte sich mit mehr als zwei Punkten absetzten. Jeder Angriff war hart umkämpft. Leider waren wir bereits hoch foulbelastet und unsere starke Rebounderin Jana kassierte in der 22. und 23. Minute bereits ihr viertes und fünftes Foul. Nun hatten die Bonner Mädels gar keine große Spielerin mehr zur Verfügung und die größte Barmener Centerspielerin überragte unsere Mädels gleich um zwei bis drei Köpfe.

Auch Lola, die bereits in der 18. Minute ihr 4. Foul bekommen hatte und eine sehr gute Rebounderin ist, musste erstmal auf der Bank ausharren. In dieser Phase des Spiels übernahm Vicky, die in diesem Spiel die Aufbauposition übernehmen musste, die Verantwortung und hielt das Team durch eine tolle Freiwurfquote im Spiel.

Ab der 26. Minute schien der Schock über Janas 5. Foul dann verflogen zu sein. Angeführt von Vicky und Lola sahen auch unsere anderen Spielerinnen ihre Chancen und so konnten in dieser Phase auch Lotti, Sara und Marie wichtige Punkte zum 65 : 60 in der 38. Minute machen. War das die Entscheidung? Doch dann der nächste Schock: Auch Vicky, die das ganze Spiel den Ball sicher nach vorne gebracht hatte, musste mit 5 Fouls das Spielfeld verlassen. Zwei verwandelte Freiwürfe und ein Feldkorb, und Barmen war wieder auf einen Punkt dran (65 : 64 in der 38. Minute). Die Mädels auf der Bank konnten die Spannung kaum noch ertragen und versuchten, ihre Teamkolleginnen lautstark zu unterstützen. Ein paar Sekunden später Freiwürfe für Lola, die immer wieder beherzt zum Korb zog. Doch leider konnte sie diesmal keinen verwandeln. Ballgewinn Bonn, zwei Punkte von Ida in der 39. Minute. Im Gegenzug trifft Barmens Nr.10 zum 67 : 66. Doch auch Lola kann nochmal erfolgreich zum Korb ziehen: 69 : 66 (immer noch 39. Minute) Foul an der Nr.13 von Barmen: Freiwürfe.

    

Sie kann einen verwandeln zum 69 : 67 in der 40. Minute. Ballverlust Bonn beim Einwurf. Schrittfehler Barmen, Einwurf Bonn. Ballvortrag Bonn und endlich der Schlußpfiff. Großer Jubel ! Eine tolle Mannschaftsleistung der Bonner Mädels, zu der jede Einzelne ihren Teil beigetragen hat……

Es spielten: Clara, Ida, Lena, Lotti, Hanna, Svea, Vicky, Jana, Lola, Lilo, Sara, Marie