„BG Bonn – We can do it!“

Knapp ein Monat ist vergangen, seit Lazarous Chongo in Bonn war und am Gameday die BG-Teams im NC Garden anfeuern konnte – mit Erfolg: Alle vier Teams gewannen ihr Spiel und zur Belohnung verteilte der Mann aus Sambia nach Spielende lila BG-Bonn-Armbänder, die die Jugendlichen seiner Heimatstadt Kabwe eigens für unsere Spielerinnen und Spieler geflochten haben. Denn alle basketballbegeisterten Kids in Sambias viertgrößter Stadt kennen inzwischen die BG Bonn! Nachdem unser Verein, wie an dieser Stelle bereits berichtet, zwei Trikotsätze nach Sambia geschickt wollen die meisten Jugendlichen am liebsten unter dem Namen „BG Bonn“ zu ihren Freundschaftsspielen antreten!

Inzwischen ist Lazarous Chongo mit einem weiteren Satz Trikots nach Kabwe zurückgekehrt – außerdem im Gepäck: ein erster Teil der unzähligen Sportschuhe, die beim Saisoneröffnungsfest der BG Bonn im Sommer gesammelt werden konnten. Kein Wunder, dass es Kabwes junge Basketballer/innen sogleich auf den Basketballplatz zog. Von dort erreichten uns vor wenigen Tagen zahlreiche Bilder, die von der Begeisterung und Freude der afrikanischen BG’ler zeugen… – und eine ganz besondere Audio-Nachricht für alle BG’ler in Bonn!

„We can do it!“ – was in Anlehnung an den Schlachtruf unserer U12.1 als Anfeuerung für die anstehenden Meisterschaftsspiele aller BG-Teams gedacht ist, lässt sich, während in Kabwe ein neuer Basketballplatz gebaut, neue Körbe aufgestellt und weitere Schuhe und Bälle ausgepackt werden, aus Sicht von Lazarous Chongo auch so verstehen: Wir schaffen es, mit Hilfe des Sports (mit Hilfe des Basketballsports!) einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung und Entwicklung der Kids in Kabwe zu leisten.

In diesem Sinne möchte sich auch Familie Mankel, die Lazarous Chongo von Bonn aus nach Kräften unterstützt, für das große Interesse an ihrer Arbeit und die vielen Spenden bedanken!