Bonner Sport: An Umfrage teilnehmen!

Die Stadt Bonn möchte den Bonner Sport weiterentwickeln und führt dazu eine groß angelegte Umfrage durch.

Auf den ersten Blick wirkt das Bild idyllisch: Der Korb auf dem Friesdorfer Spielplatz „Am Weckhasen“ scheint alle Basketballbegeisterten dazu einzuladen, unter freiem Himmel auf Punktejagd zu gehen. Erst bei näherem Hinsehen fällt auf, dass unter dem Korb so viel Sand liegt, dass die Rutschgefahr enorm ist und an ordentliches Dribbeln, geschweige denn ein richtiges Spiel, nicht zu denken ist. Der einzige Outdoor-Court in Friesdorf ist bereits seit mehr als 10 Jahren Geschichte, somit bleibt nur der Weg auf einen der Schulhöfe im Bonner Süden, der nicht wie die drei Freiplätze der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule nach Schulschluss verschlossen ist. Das Ergebnis der Suche sieht nicht selten so aus:

Doch es tut sich was im Bonner Sport – vielleicht…

Am vergangenen Montag hat die laut Presseberichten „heiße“ Phase der Bonner Sportentwicklungsplanung begonnen. Dazu sind seither alle Bürger/innen eingeladen, an einer Online-Befragung zum Bonner Sport teilzunehmen. Nach den Worten von Oberbürgermeister Ashok Sridharan ist die Stadt Bonn sehr daran interessiert zu erfahren, wie wir alle die aktuellen Bedingungen des Sports in unserer Stadt beurteilen und wo wir noch weiteres Entwicklungspotenzial sehen… – sprich: Was würden wir in Sachen Sport in Bonn verbessern?

Auf der Seite www.bonn-macht-mit.de könnt ihr euch noch bis zum 1. September zuerst registrieren und dann eure Meinung zu insgesamt 8 Fragen rund um das Thema Sport in Bonn äußern. Also bringt euch ein! Sorgt dafür, dass in der Umfrage auch die Stimmen von Bonns größter Basketballschule Gehör finden!