U10.1 zieht souverän ins Final Four ein

Am Samstag hat die BG Bonner U10.1 im heimischen Pennenfeld das Zwischenrundenspiel gegen Essen mit 82:73 gewonnen. Damit steht unsere U10.1 im Final Four und wird am 26. Mai mit Boele-Kabel, Citybasket Recklinghausen und den Rheinstars Köln um die Westdeutsche Meisterschaft kämpfen. Das Endturnier wird in Hagen bei Boele-Kabel ausgetragen werden.

Nach einem etwas nervösen Start führte Bonn nach dem ersten Viertel mit 5 Punkten, wobei der Essener Topscorer Fynn 14 der 16 Essener Punkte erzielte. Das zweite Viertel begann mit einem Korbleger von Bonn, gefolgt von einem 8:0-Lauf von Essen. Das resultierende 23:24 sollte jedoch die einzige Führung der Essener bleiben. Ab der Mitte des zweiten Viertels wurde Fynn besser verteidigt, und die breit aufgestellte Bonner Offensive kam wie gewohnt ins Rollen. Dabei hat das Bonner Team vermutlich einen Saisonrekord bezüglich der Assists erzielt und den Zuschauern viele wunderschön herausgespielte Körbe geboten. Nach drei Vierteln führte Bonn verdient mit 72:47. Im Schlussviertel gönnten sich die Bonner eine recht lange offensive und defensive Auszeit und machten so den tapfer kämpfenden Essener Spielern und auch ihren zahlreich angereisten Verwandten noch einmal etwas Hoffnung. Bonn brachte das Spiel trotzdem mit 9 Punkten Vorsprung sicher nach Hause.

Ein großes Dankeschön geht an alle Zuschauer, die für eine laute, aber sehr faire und fröhliche Stimmung gesorgt haben. Ein Sonderlob geht an die fleißig trommelnden Bonner U12er. Wie gut, dass ihr die Trommeln in der Abstellkammer des Pennenfeld aufgestöbert habt!

 

Es spielten, kämpften und siegten: Aaron, Alex, David, Emil, Gabriel, Liam, Lucas, Moritz, Niklas, Ole, Oliver und Vincent.