BG-Teams in Göttingen: U12 gewinnt Deutschlands größtes Miniturnier!

Die Erfolgsmeldungen für die BG Bonn reißen einfach nicht ab: Unsere U12 hat am Wochenende das größte Miniturnier Deutschlands gewonnen!

Mit insgesamt 6 Teams war die BG in Göttingen am Start. Fangen wir mit den Jüngsten an:

Die U9 startete mit einer knappen Niederlage in das Turnier der höchsten Leistungsklasse – mit 37:41 unterlag die Mannschaft von Kiril Voigtländer und Jiří Papež dem TuS Lichterfelde. Doch unsere Jungs ließen die Köpfe nicht lange hängen und qualifizierten sich durch einen ungefährdeten 44:22-Sieg über den SSV Lok Bernau für die Zwischenrunde, in der sie sich noch am Samstag mit 34:31 gegen die Niners Chemnitz durchsetzten. Damit stand unsere Mannschaft in der Finalrunde der drei besten U9-Teams des Turniers! Bronze war unseren Jungs also bereits sicher. Doch die BG-Youngster wollten mehr: In einem dramatischen Spiel gegen den Nachwuchs der HAKRO Merlins Crailsheim hatten die Bonner am frühen Sonntagmorgen das Glück des Tüchtigen und gewannen knapp mit 49:47, bevor sich im letzten Spiel zum zweiten Mal auf den TuS Lichterfelde trafen und mit 19:31 verloren. Da die Berliner jedoch ihrerseits eine Niederlage gegen Crailsheim hatten einstecken müssen, waren am Ende alle drei Teams punktgleich, aufgrund des schlechteren Korbverhältnisses musste sich die BG darum mit dem 3. Platz „zufriedengeben“. Wir gratulieren zu diesem großartigen Erfolg!

Unsere U10-Mädchen bekamen es im ersten Spiel am Samstag gleich mit den Gastgeberinnen zu tun – und meisterten die erste Hürde souverän mit 47:17, bevor sich die Mädchen von Basket Slovanka aus Tschechien im zweiten Gruppenspiel als eine Nummer zu groß erwiesen (14:25). In der zweiten Runde dann der Krimi: Obwohl unsere Mädels kämpften wie die Löwinnen, unterlagen sie schließlich den Capitol Bascats Düsseldorf knapp mit 36:41. Doch auch die Bonner Mädchen erholten sich schnell von dieser Enttäuschung: Mit 38:21 schlug die BG in der dritten Runde am Sonntag die Mannschaft von Alba Berlin deutlich. Auch das abschließende Spiel um Platz 5 konnte unser Team gewinnen: Mit 40:23 setzte sich das Team in Lila gegen die Hamburg Longhorns durch. Herzlichen Glückwunsch!

Die U11 ging in der Leistungsklasse II an den Start und traf dort am Samstag zunächst auf die BG BiBa – ein deutlicher 70:19-Erfolg war das Ergebnis. Auch der Friedenauer TSC war chancenlos gegen die Jungs in Lila – 70:27! Erst in Runde 2 musste sich unsere Mannschaft erstmals geschlagen geben – gegen die BG Zehlendorf aus Berlin setzte es eine knappe 40:49-Niederlage. In Runde 3 verloren die Bonner dann am Sonntag gegen den BC Anhalt mit 32:44, ehe die Mannschaft von Harald Limböck und Nico von Preuschen abschließend das Spiel um Platz 7 gegen den Friedenauer TSC mit 52:15 gewinnen konnte. Congratulation!

Unsere U11-Mädchen starteten am Samstag mit zwei Niederlagen ins Turnier, mit 10:16 gegen Lok Bernau und mit 6:47 gegen die Basket Girls Steglitz. Doch gegen den BC Marburg setzte sich das Bonner Team dann erstmals durch – nach dem 30:15-Erfolg konnten die Bonner Mädels hoch erhobenen Hauptes aus der Halle gehen! Am Sonntag Mittag stand dann das Spiel um Platz 9 an – ein wahrer Krimi, den unsere Mädels leider ganz knapp mit 36:38 gegen den TV Voerden verloren. Trotzdem: Gratulation zu einer starken Leistung!

Unsere U12-Mädchen gingen in der Leistungsklasse II an den Start und legten los wie die Feuerwehr: Beim 62:17 ließen sie den Mädchen der BG BiBa keine Chance, ehe sich die SG Weiterstadt als zu stark für unser junges Team entpuppte (23:47). In Runde 2 verlor die Mannschaft von Sabine Fischer leider unglücklich mit 20:21 gegen TSVE Bielefeld, doch im abschließenden Spiel um Platz 3 zeigte die Bonner Mannschaft dann noch einmal, was in ihr steckt: Mit 57:10 schlugen unsere Mädels die Basket Girls Steglitz und gewannen Bronze! Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Die U12 der BG Bonn wurden an diesem Wochenende von Tom Becker betreut. Und das Team ging konzentriert in die erste Partie gegen Rasta Vechta – 47:34! Auch die BG Zehlendorf war letztlich chancenlos gegen unsere Jungs – 55:35, Vorrunde gewonnen. In Runde 2 bekamen es die Bonner mit dem BBC Coburg zu tun – auch dies eine deutliche Angelegenheit für die BG Bonn, die das Spiel mit 64:43 gewann. In der Finalrunde schließlich schlugen die Jungs in den lila Trikots zunächst die Niners Chemnitz (50:44) und dann die Mannschaft von EBC Rostock (65:29). Damit stand die U12 der BG Bonn zum zweiten Mal in Folge im Finale von Deutschlands größtem Miniturnier, an dem in diesem Jahr insgesamt 165 Mannschaften mit rund 1650 jungen Basketballern teilnahmen. Gegner im Endspiel: der BC 70 Soest, gegen den unsere Mannschaft erst vor wenigen Wochen das Halbfinale um die Westdeutsche Meisterschaft gewonnen hatte…

Und auch diesmal war das Bonner Team das stärkere: Mit 69:42 gewann unsere U12 das Finale in der bis zum Bersten gefüllten Göttinger Halle vor den Augen der Nachwuchsteams etwa von Alba Berlin, Science City Jena, Rasta Vechta und natürlich auch der BG Göttingen ebenso verdient wie deutlich! https://youtu.be/79TRR8J0GcI Strahlend nahmen unsere Youngster neben dem Sieger-Pokal auch einen Scheck in Höhe von 500 Euro in Empfang, der für die weitere erfolgreiche Nachwuchsförderung der BG Bonn gedacht ist!

Wir gratulieren zu diesem grandiosen Erfolg!!!