Damen 3: Altbekannter Gegner zu stark für die BG-Damen

Mit einem sehr stark reduzierten Kader mussten die Damen 3 der BG Bonn in die Saison starten. Aufgrund zahlreicher Ausfälle (Krankheit, Verletzung, Urlaub, etc.) wurde man zum Saisonauftakt durch Spielerinnen der vierten Mannschaft sowie der U17 unterstützt. Nun galt es gegen die altbekannten Damen des Brühler TV eine harte und vor allem physische Partie zu bestreiten.

Trotz eines guten Starts in das Spiel (4. Spielminute 4:1 für die Gastgeber) konnte es den Bezirksligadamen nicht gelingen, vor heimischer Kulisse eine kleine Überraschung zu zaubern. Der übermächtige Gegner zog im ersten Viertel bereits mit 4:19 an den Bonnerinnen vorbei und konnte seinen Vorsprung bis zur Halbzeit auf ein eindeutiges 7:45 ausbauen. Doch waren die Damen auf eben genau so ein Spiel vorbereitet gewesen und steckten den Kopf nicht in den Sand! Es wurde gekämpft bis zum Schluss – der Punktestand war dabei ganz egal! Doch konnte zunehmend der Korb attackiert werden und die Ganzfeldpresse der Gegnerinnen hier und da geschlagen werden. (3. Viertel 8:14). Coach Moussa, der für Trainerin Bea eingesprungen war (U15 Spiel) stimmte die Mädchen nach einer Auszeit noch einmal richtig ein und appellierte an das Kämpferherz der jungen Damen. Das letzte Viertel (6:26) war trotz der mageren Punkteausbeute ein gelungener Abschluss, denn den Gegnerinnen aus Brühl gönnte man keinen leichten Abschluss am Korb und stellte diese immer wieder an die Linie (elf Freiwürfe im letzten Viertel).

Am Montag geht es bereits weiter – ein weites Auswärtsspiel bei Frankenberg erwartet die Damen, die hoffen, nach diesem harten Auftakt gegen das neu formierte Team aus dem Aachener Raum stärker aufspielen zu können.

Es spielten:

Adan, I. (4), Buning, S., Daniels, M., Ebeling, E., Fritz, L.(2), Prünte, T. (2), Sonnenschein, X. (5), Sturm, H. (2), Zimmermann, H. (6)