Damen 3 unterliegen Tigers

Am Sonntag machten sich die Damen 3 auf den Weg nach Blatzheim, um gegen die Tigers anzutreten.

Die allgemeine Grippewelle hat auch die Bonner Damen erwischt, sodass man lediglich zu sechst antreten konnte.

Auf dem Feld angekommen, doch mit den Gedanken noch nicht im Spiel, sorgten eine schlaffe Defense und Chaos auf dem Feld dafür, dass man den Gegnerinnen etliche Punkte schenkte.

In der Auszeit hielt Coach Bea eine klare Ansprache, welche den Spielerinnen bewusst machte, wozu sie eigentlich in der Lage wären. Von da an setzte man dauerhaft die Gegenspielerinnen mit hohem Tempo unter Druck und konnte viele einfach Fastbreaks erzielen.

Leichte Konzentrationsschwächen sorgten nochmal für einige Punkte der Gegnerinnen, allerdings konnte man die mangelnde Kommunikation und Verteidigung, die im 1. Viertel zu vielen gegnerischen Punkten geführt hatten, erheblich verbessern und nochmal punkten.

Mit Tempo und Spaß konnte nun das Spiel gestaltet werden und die Bonnerinnen genossen vor allem die Erfahrung, die gemacht wurde.

Erschöpft ging es mit einer Niederlage von 44:68 nach Hause, aber nicht ohne stolz auf sich und das eigene Team zu sein.

Jetzt nutzen die Damen erstmal die Spielpause bis März, um sich zu erholen und dann wieder Gas zu geben.

 

Es spielten: Iqra, Elena, Merle, Lisa, Julie und Ivie

 

Text: I. Ojo