Deutliche Leistungssteigerung der U12.2-Mädels in der Oberliga

Damit die motivierten 18 Mädels des jüngeren U.12-Jahrgangs alle ausreichend Spielzeit bekommen, spielt das Team zusätzlich außer Konkurenz in der Bezirksliga Rhein-Erft mit. Hier konnten die Mädels die ersten drei Spiele teilweise deutlich für sich entscheiden:

61 : 30 gegen den Tus Zülpich, 90 : 18 gegen Brühl und 46 : 34 gegen Sechtem.

Aber auch in der Oberliga kann das Team inzwischen gegen den vorwiegend älteren Jahrgang gut mithalten. Aufgrund einer starken Verteidigungsleistung konnte sogar das vereinsinterne Duell gegen die 1. Mannschaft mit 74 : 58 gewonnen werden.

Auch gegen die Bergischen Löwen 1, die auf dem zweiten Tabellenplatz stehen,  gaben die BG Mädchen die Führung bis zur Halbzeit nicht aus der Hand. In der zweiten Spielhälfte nutzten die Löwinnen dann ihre körperliche Überlegenheit aus und setzten sich unterm Korb gegen ihre ein bis zwei Köpfe kleineren Gegenspielerinnen durch ( 43 : 53 ).

Eine starke Leistung zeigten die BG Mädels auch am vergangenen Wochenende bei den Rheinstars in Köln. Zu Beginn des Spiels hatte das Team große Probleme  sich auf die schnelle Spielweise der Kölnerinnen einzustellen, die durch ihre Fastbreaks immer wieder leichte Punkte erzielen konnten. Auch die Einwürfe fanden nicht immer sicher eine Mitspielerin. Aber auch hier gaben die Mädels nicht auf. Im letzten Achtel wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert. Durch die gute Verteidigung konnten die flinken Bonnerinnen viele Bälle erobern und gewannen das Achtel mit 12 : 8 zu einem Endergebnis von 61 : 67 für Köln.

Am dritten Advent fand nun das letzte Spiel vor der Weihnachtspause statt. Da an diesem Wochenende nur ein Spiel auf  dem Plan stand, war das Team mit 12 Spielerinnen voll besetzt. Auf der anderen Seite waren die Rheinstars 2  nur mit sechs recht großen Spielerinnen angereist. So kam es zwischendurch zu lustigen Konstellationen auf dem Spielfeld. Gleich drei kleine BG Spielerinnen reichten den Kölnerinnen gerade mal bis zur Brust. „Da müssen wir ja die ganze Zeit hochspringen“, so der Kommentar einer Spielerin.

Aber auch hier zeigte sich mal wieder, dass die Größe alleine noch keine Garantie für einen Sieg ist. Mit erfrischendem Kampfgeist holten sich die kleinen BG-Mädels zwischendurch 5-6mal den Rebound, bis der Ball endlich in den Korb fiel. Das Endergebnis war hart erkämpft aber verdient 44 : 36 für die BG Bonn.