Dezimiertes JBBL-Team unterliegt 61:82 in Gießen

Ein ersatzgeschwächtes Team Bonn/Rhöndorf hat am Sonntag die nächste Niederlage in der Hauptrunde der Jugendbasketball-Bundesliga hinnehmen müssen. Ohne Emil Crnovrsanin (krank), Georg Friese und Frederik Müller (beide verletzt) konnte das Team von Trainer-Duo Dominik Seger/Malte Steinberg nur phasenweise bei der Basketball-Akademie Gießen mithalten und unterlag nach 40 Minuten mit 61:82 (17:17, 10:25, 24:14, 10:26).

Zwei Läufe der Gastgeber zu Beginn des zweiten (18:0) und des vierten Viertels (11:0) verhinderten ein besseres Ergebnis für die Rheinländer. Zwar kämpfte sich die Mannschaft um Kapitän Noah Völzgen im dritten Abschnitt noch einmal auf drei Punkte heran (51:54, 28. Minute), doch im Schlussviertel wollte nichts mehr gelingen und die Hausherren festigten mit einem ungefährdeten Erfolg ihren dritten Tabellenplatz. Das Team Bonn/Rhöndorf hingegen muss die letzten beiden Begegnungen gewinnen, will man noch von Platz vier der Hauptrunde in die Playoffs starten.

Es spielten: Emil Alberts, Kilian Althoff (9 Punkte), Luca Fajfar, Leon Garcia Petershof, Timo Hölz (15), Linus Kahlscheuer (2), Maximilian Körner (17), Florian Meilands, Lucas Neuenhofer (11), Darius Pervan (3), Noah Völzgen (4).