Die gloreichen Sieben der u12.3 holen tollen Sieg

Die Anfängergruppe der u12.3 der BG Bonn Meckenheim hat in der Kreisliga den 2. Sieg geholt. Mit 63:53 gewannen die Bonn Meckenheimer bei SG Sechtem 2 völlig verdient und hatten das Spiel weitestgehend unter Kontrolle. Das Trainerduo Patricia Ley und Torsten Schierenbeck konnte dabei nur mit sieben tapferen Spielern antreten, die zudem im Durchschnitt erst 10 Jahre alt waren. Trotz inzwischen 21 Spielern im Kadern konnten nur 7 Spieler teilnehmen. Krankheit und Schulveranstaltungen verhinderten einen größeren Kader. Premiere hatten auch die neuen Trikots, die von den Familien Petersen und Pfnadler gesponsort wurden.

Tom Hasbach, Yannick Oehm, Paul-Hendrik Pfandler, Johann Ehlers, Sirus Waterloh, Orlando Scheil und Linus Haußühe hatten zwar zu Beginn des Spieles Probleme, fanden aber mit zunehmender Spielzeit immer besser hinein. Zu Beginn agierten die Bonn Meckenheimer noch zu nervös und konnten die Gastgeber nicht verteidigen. Mit 9:17 lagen sie zurück, ehe die Verteidigung besser griff und die Mannschaft durch schnelles Umschalten zum Korberfolg kam. In der Folge spielten sich Gäste aus Bonn in einen regelrechten Rausch: Viertelübergreifend erspielten sie sich einen 23:2 Lauf zum 32:19 (15. Minute). Sechtem fing sich in der Folge wieder und konnte zur Halbzeit auf 39:33 verkürzen.

Die Trainer konnten nur hoffen, dass die Kräfte bis zum Ende reichten. Die Mannschaft liess sich aber nicht beirren und verteidigte weiterhin sehr gut und hielt den Vorsprung (53:43, 30. Minute). Der defensive Rebound und das Umschalten in die Verteidigung waren Probleme, an denen es noch zu arbeiten gilt. Im Angriff ist es in jedem Fall der Abschluß, an dem weiterhin intensiv trainiert wird. Sechtem konnte kurzzeitig etwas verkürzen, die Kräfte liessen nach. In der 34. Minute stand es nur 53:51 und die Trainer nahmen eine Auszeit. Mit neuem Schwung und letzter Kraft gelang ein erneuter 10:0 Lauf zum ungefährdeten Sieg. Ein toller Abschluß einer tollen Mannschaft, die sich in den letzten Wochen sehr gut entwickelt hat.

 

Viertel: 17:17, 22:14, 24:17, 9:10