Die Saison der 1. Herren endet exemplarisch

Im letzten Saisonspiel in der 2. Regionalliga traten die 1. Herren der BG Bonn-Meckenheim gegen den Tabellenzweiten Deutzer TV an. Der Abstieg in die Oberliga stand längst fest, das Spiel verloren die Hausherren mit 67:82. Trainer Torsten Schierenbeck standen zum wiederholten Male nur 6 Spieler zur Verfügung. Die Liste der Spieler, die nicht einsatzfähig auf der Bank saßen, war lang: Kris Reksna, Tomas Musenkovas, Tomas Marquez Valasek, Mathias Kube und Luca Burgunder. Max Kuhnert war wegen eines Trauerfalls in der Familie nicht in der Halle.

Die verbliebenden sechs Akteure um Kapitän Adrian Bauz gaben wie so oft in der Saison alles auf dem Platz und ärgerten den Favoriten gewaltig. Mit intensiver Verteidigung und schnellem Umschaltspiel setzten die Heimers die Domstädter unter Druck. In der Offensive trugen vor allem Adrian Bauz und Benjamin Kessler das Team. In der Verteidigung zeigten die Youngster Christian Sassen, Linus Hafkemeyer und Joachim Fresen zum wiederholten Male, dass sie in der Liga spielen können. Ruslan Sattarov riss seine Mannschaft mit seiner Energie mit. Eine 39:37-Halbzeitführung war der Lohn der intensiven Arbeit.

Deutz kam mit einiger Wut aus der Kabine und erhöhte die Schlagzahl. Die Bonn-Meckenheimer ließen sich etwas davon beeindrucken und agierten zu überhastet. Es dauerte fast 5 Minuten, bis sie einen Punkt erzielen konnten, der 12:0-Lauf, der auch nicht durch eine Auszeit zu stoppen war, war eine kleine Vorentscheidung. Das restliche Spiel verlief recht ausgeglichen und ging 28:33 aus. Am Ende ging die Mannschaft mit einer Niederlage, aber erhobenen Hauptes vom Platz. Die „Seuchensaison“ war zu Ende.

Es geht jetzt darum zu analysieren und sich neu zu ordnen, um in der kommenden Saison ein neuformiertes und vermutlich junges Team in der Oberliga an den Start zu bringen.

Viertel: 12:15, 27:22, 10:25, 18:20

Bauz (16 P.), Kessler (27), Fresen, J. (5), Sassen, C. (6), Hafkemeyer (7), Sattarov (6)