Ergebnisse a.o. Mitgliederversammlung des SSB Bonn

Am gestrigen Aschermittwochabend lud der Vorstand des Stadtsportbunds (SSB) Bonn seine Mitgliedsvereine sowie Schulvertreter, politische Vertreter, Presse und die Stadtverwaltung zu einer a.o. Mitgliederversammlung zum Thema „Sporthallen als Notunterkünfte für Flüchtlinge: Konsequenzen für den Sport in Bonn“ ein. 74 Vereine mit 183 Stimmen folgten dieser Einladung.

Von Seiten der Stadtverwaltung war Martin Schumacher, Beigeordneter Kultur-, Sport- & Wissenschaftsdezernent der Stadt Bonn & Kurt Berger, Leiter des Amtes für Soziales & Wohnen, Martin Herkt, Leiter des Schulamtes sowie weitere Mitarbeiter des SGB (Städt. Gebäudemanagements) der Stadtverwaltung vor Ort. Oberbürgermeister Ashok Sridharan ließ sich aufgrund anderweitiger Aschermittwochs-Termine entschuldigen.

Nach kurzer Darstellung vom Beigeordneten Herrn Schumacher zur Situation der Flüchtlingsunterbringung in der Stadt Bonn und der möglicherweise zu erwartenden, weiteren Flüchtlingsaufnahmen im Mrz/April 2016 – sofern die Weiterentwicklung wie im vergangenen Jahr anhält -, sieht die Perspektive für die Hallen momentan nicht gut aus.

Es wurde die derzeitige Vorgehensweise der Stadtverwaltung zu diesem Thema sowie Lösungsstrategien vorgestellt.

In der sich anschließenden Diskussion wurde deutlich, dass der SSB und die anwesenden Sportvereine durchweg Verständnis für die Flüchtlingssituation gezeigt haben und daran interessiert sind, in vielen Bereichen weiter zu unterstützen.

Aber als Lösung die Sporthallen – gerade integrativer Ort der Begegnung & absolut keine menschenwürdige Unterkunft – zu schließen, lehnten alle einheitlich ab!

Nachhaltige Alternativen müssen schneller gesucht, gefunden und entschieden werden. Immwer wieder wurdedie fehlende Transparenz und Kommunikation von Seiten der Stadt Bonn (Politik & Verwaltung) anwesenden Vereinsvertretern moniert.

Was war das Ergebnis?

  • Der SSB fordert in einem Positionspapier eine schnellere und fundierte Vorgehensweise bei der Prüfung von möglichen Liegenschaften oder alternativen Unterbringungsmöglichkeiten.
    [hier das SSB-Positionspapier]
  • Es wurde seitens der Verwaltung deutlich gemacht, dass noch Personal zur Prüfung & Begehung von benannten Räumlichkeiten und für die Umsetzung fehlt.
  • Die Mitglieder des SSB  ein Mandat zur Organisation einer Demonstration des Bonner Sports für den Fall erteilt, dass eine weitere Turnhalle belegt wird. Es soll jedoch vorher der Stadt(-verwaltung) die Möglichkeit gegeben werden, anderweitige Lösungen zu eruieren und umzusetzen.
  • Ebenfalls sollen juristische Schritte geprüft werden.
  • Außerdem gilt es weiterhin, öffentlich die Situation & Auswirkungen auf die Vereine in alle Richtungen zu kommunizieren – an Politik, Verwaltung, zu den Mitgliedern, zu anderen Betroffenen und darüber hinaus – wer kann – jedwede Unterstützungsmöglichkeiten an Vereine und die Stadtverwaltung zu adressieren.

Und hier könnt Ihr alle helfen!

Hierzu gibt es die Möglichkeit per kontakt[at]ssb-bonn[dot]de direkt mit dem SSB Bonn Kontakt aufzunehmen oder über unsere E-Mailadresse marketing[at]bg-bonn[dot]de.

Alle Ideen & Anregungen können helfen – macht mit!

Eine ausführliche Zusammenfassung der SSB-Mitgliedsversammlung vom 11.02.2016 findet Ihr hier.

Hier einige weiterführende Links:
Pressebereich des SSB-Bonn:
Aktuellste PM v. 11.02.2016
http://www.ssb-bonn.de/fileadmin/redaktion/Presse/2016_02_11_Bis_Ostern_bleiben_die_Bonner_Sporthallen_frei.pdf

Weitere Artikel und Links zu Beiträgen z.B. in der WDR-Lokalzeit
http://www.ssb-bonn.de/presse/ssb-bonner-sport.html

 Presseartikel:

Artikel GA-Online 11.02.16: Regierungspräsidentin gibt OB Zusage: Aufnahmestopp http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/Aufnahmestopp-von-Fl%C3%BCchtlingen-in-Bonn-bis-Ostern-article3182614.html

Artikel General-Anzeiger 11.02.2016: Viel Unmut und ein wenig Hoffnung
http://www.general-anzeiger-bonn.de/sport/regio-sport/Viel-Unmut-und-ein-wenig-Hoffnung-article3182039.html

GA-Kommentar zum Streit um Flüchtlingsunterbringung: Wie absurd 09.02.2016
http://www.general-anzeiger-bonn.de/sport/Wie-absurd-article3181095.html

WDR 11.02.2016
http://www1.wdr.de/studio/bonn/themadestages/stadtsportlerbund-100.html