Ersatzgeschwächte Herren 1 dominieren in Hürth

Obwohl Coach Ruslan Sattarov beim vorletzten Auswärtsspiel der Saison auf einige Stammspieler verzichten musste und ihm lediglich acht Spieler zur Verfügung standen., gab sich sein Team beim Hürther BC keine Blöße. Der Tabellenprimus überzeugte mit konsequenter Verteidigung und gewann verdient mit 45:95 (11:28, 15:27, 13:16, 6:24).

Dabei starteten die Bonner unkonzentriert in die Partie. Zahlreiche vergebene Korbleger und langsames Umschaltspiel prägten die ersten fünf Spielminuten. Im Anschluss besannen sich die Bgler auf ihre offensiven Stärken und konnten mittels eines 15:0-Run binnen drei Minuten erstmals einen größeren Vorsprung erspielen. Auch im zweiten Viertel knüpften die Gäste an diese Leistung an: So konnte man sich durch einfache Punkte aus dem Fastbreak, guter Ballbewegung und der Überlegenheit von Eric Banda und Chris Emmert unter dem Korb immer weiter absetzen und hatte zur Halbzeitpause einen 29-Punkte-Vorsprung inne. 

Auch wenn das Spiel bereits zur Halbzeit entschieden war, verlor das Team um Captain Adrian Bauz zunächst unnötigerweise den Faden, schien sich von den nörgelnden Zuschauern beeinflussen zu lassen und fand im gesamten dritten Spielabschnitt offensiv nicht ins Spiel. In einer Auszeit mahnte Coach Sattarov die fahrlässige Spielweise seines Teams und forderte mehr Konzentration und Konsequenz. In Folge dessen erzielte der Tabellenführer die ersten 13 Punkte des letzten Viertels und hielt die Gastgeber zeitgleich in den ersten sechs Minuten auf null Punkte.

Es spielten: Althoff (19 Punkte), Bokodi (22), Mewes (3), Trazikhan (8), Banda (21), Sassen (3), Bauz (11), Emmert (8)