Ersatzgeschwächte U12.2 hält Verfolger auf Distanz!

Die U12.2 konnte auch ersatzgeschwächt das Oberliga-Topspiel bei der U12.1 der Bergischen Löwen mit einem 56:83-Sieg für sich entscheiden.

Die Liste der Spielerinnen und Spieler, die sich diese Woche krankheits- und verletzungsbedingt abgemeldet haben, ist lang. Obwohl beim Abschlusstraining am Freitag U10-Spieler ausgeholfen haben, war ein Spiel – Fünf gegen Fünf – nicht möglich.

Um so glücklicher war das Team, dass Noémi und Mika am Samstag Entwarnung gaben und das Team beim Tabellennachbarn mit wichtigen Minuten unterstützten.

Die BG startete gut und ging durch die Punkte von Semina und Miro schnell mit 0:6 in Führung. Dies stärkte direkt das Selbstvertrauen und wurde durch Inga, Lars und erneut Miro bis zur ersten Auszeit ausgebaut (4:12).

Nun wurde das Spiel sehr physisch und Miro – fleißigster Punktesammler der ersten Halbzeit – saß schon schnell mit drei Fouls auf der Spielerbank. Trotzdem hielt der solide Vorsprung zur Pause mit 27:36.

In Hälfte zwei nahmen unsere Mädels und Jungs die Physis noch besser an. Die gute Defense stand 40 Minuten stabil und in der Offense wurde noch selbstbewusster agiert. Alle Spielerinnen und Spieler machten einen tollen Job und sorgten für einen deutlichen 56:83-Sieg.

Nun können sich alle in der spielfreien Karnevalswoche erholen und gehen dann hoffentlich gestärkt ins nächste Spiel.

 

Es spielten: Nora, Inga, Semina, Noémi, Kilian, Mika, Leander, Lars, Bela und Nick.