Hart erkämpfter Sieg für U11.1

Auch nach dem neunten Saisonspiel verließen die Mädchen der U11.1 die Halle als Siegerinnen. Mit 18 Punkten führen sie die Tabelle der 1. NRW-Regionalliga an und kommen dem Einzug in die Zwischenrunde um die Westdeutsche Meisterschaft immer näher.

Doch der neunte Sieg war ein hart erkämpfter Sieg. Die Mädchen des Hürther BC waren an diesem Tag gleichwertige Gegnerinnen, die sich bis zur letzten Sekunde gegen die Niederlage wehrten.

Angeführt von Noémi, die auch an diesem Tag ein sehr gutes Spiel machte, führten die BG-Bonn-Mädels im ersten Viertel mit 20:10. Im zweiten Viertel vernachlässigten sie aber etwas die Abwehrarbeit und ließen die Gastgeberinnen leichte Punkte erzielen.

Der Vorsprung schrumpfte (Halbzeit 28:24) und die Hürther Spielerinnen spürten, dass der Tabellenführer an diesem Tag nicht unschlagbar war. Vor allem durch ziemlich harte Abwehraktionen gegen Noémi und Semina versuchten sie, die zwei treffsichersten Bonner Spielerinnen zu stoppen. Das gelang ihnen nicht, denn genau in dieser Phase machten Semina und Noemi zehn Punkte in Folge, und auch in der Abwehr arbeitete das gesamte Team besser.

Als in der 35. Minute ein Zehn-Punkte-Vorsprung (50:40) geschafft wurde, ahnte man noch nicht, dass das Spiel noch mal dramatisch wird. Noémi musste nach dem fünften Foul raus, was die Mannschaft verunsicherte. Die Hürtherinnen dominierten unter dem Korb und kamen Punkt für Punkt wieder heran (51:50 in der 38. Minute).

Doch dann kam Seminas Auftritt, die an diesem Tag angeschlagen spielte, aber acht Punkte (darunter einen Dreier) erzielte und mit dem letzten Wurf den Sieg perfekt machte.

Endstand: 54:58

Es spielten: Katharina, Merle, Manoosh, Juna, Ema, Noémi, Theresa, Semina und Nora