Herren 1 am Ende zu unkonzentriert

Die erste Herrenmannschaft der BG Bonn-Meckenheim verlor in Leichlingen aufgrund eines schlechten Starts und am Ende zu hoher Foulbelastung mit 67:76, es fehlten zudem mit Kristaps Reksna, Matthias Kube, Oliver Sävert und immer noch Jim Behrens wichtige Spieler. 

Die Heimers liefen ihrem 2:16 Rückstand eine ganze Weile hinterher, ehe sie sich Punkt für Punkt herankämpften. Mit teilweise schnellen Umschaltspiel und guter Verteidigung hatten sie das Spiel lange Zeit unter Kontrolle.

Im 3. Viertel lagen die Gäste mit 4 Punkten vorne, ehe sich der Leichlinger TV in einen kleinen Rausch spielt und mit einem 10:0-Lauf die Vorentscheidung brachte. In der Schlussphase agierten die Bonn-Meckenheimer zu unkonzentriert und überhastet, zudem musste der mit einem guten Einstand spielende Benjamin Kessler mit 5 Fouls aus dem Spiel. Adrian Bauz gesellte sich kurz danach dazu und die restlichen nie aufgebenden Heimers konnten die Niederlage nicht abwenden.

Am Dienstag kommt es an gleicher Stelle im Pokal zur Revanche.

Viertel: 11:19; 21:14; 23:22; 12:21

Bauz (17 Punkte), Kessler (11), Sassen (5), Schmitz, Mušenkovas (21), Sattarov (2), Marquez Valasek (3), Kuhnert (8)