Herren 1 besiegen Roleber

Die 1. Herren der BG Bonn konnte den BSV Roleber 2 am Samstagabend mit 80:65 besiegen. Probleme hatte die BG vor allem beim defensiven Rebound und bei der Chancenverwertung. Es war trotzdem ein ungefährdeter und mehr als verdienter Sieg.

Linus Hafkemeyer (Bänderriss), Tomas Marquez Valasek, Julius Jahn (beide Erkältung) und Stylianos Kubusch (Rückenprobleme) fehlten dem Team vor allem beim Rebound. Zudem kommt die aggressive Art der Verteidigung der jungen Bonner (19,6 Jahre im Durchschnitt) bei den Schiedsrichtern nicht an, 31 Fouls standen am Ende zu Buche. Die Verteidigung brauchte etwas Zeit, um auf Temperatur zu kommen, in der Folge zermürbte es aber die routinierten Roleber. Im Angriff hingegen taten sich die Schützlinge von Torsten Schierenbeck gegen die 40 Minuten Zonenverteidigung schwer. In einer kurzen Durststrecke waren es erfreulicherweise die Youngster, die das Team weiter nach vorne brachten. Sie sind im Herrenbasketball angekommen. Die Mannschaft um Kapitän Adrian Bauz war immer dann erfolgreich, wenn sie das Tempo hochhielt. Etliche Ballverluste und einige vergebene leichte Chancen verhinderten ein besseres Ergebnis.

Am kommenden Sonntag kommt es zum Höhepunkt der bisherigen Saison: Im Pokal ist das Topteam der 1. Regionalliga zu Gast. Spielbeginn ist um 16 Uhr im Pennenfeld.

Viertel: 23:14, 18:11, 19:18, 20:22

Althoff (8 P.), Wiegard (8), Müller (7), Frömbgen (17), Sassen (10), Neuenhofer (7), Bauz (9), Steffens (8), Alberts (2), Chaieb (7)