Herren 1 mit Sieg und „Niederlage“

Die 1. Herren bekam am Mittwoch die Nachricht, dass der Sieg gegen den Tabellendritten als Niederlage gewertet wird. Trainer Torsten Schierenbeck setzte einen Spieler ein, der zwar für den Verein spielberechtigt war, nicht jedoch auf dem Meldebogen der 1. Herren stand. „Ein nicht verzeihlicher Fehler von mir, der mir vor allem für die Mannschaft leid tut. Die gibt alles für unser Ziel „Aufstieg“ und die Entscheidung setzt uns noch mehr unter Zugzwang. Wir werden natürlich weiter an diesem Ziel festhalten, schließlich haben wir alles in eigener Hand“, so Schierenbeck.

Am Samstag im Heimspiel gegen die Telekom Baskets 7 war nichts mehr von der Enttäuschung zu sehen. Die Mannschaft ohne Kapitän Adrian Bauz, Tomas Marquez Valasek und Lucas Neuenhofer ließ von Beginn an nichts anbrennen. Der ungefährdete 125:50-Sieg gegen den nie aufgebenden Kooperationspartner ist auch in der Höhe verdient. Im zweiten Viertel legte das Team einen fulminanten Zwischenspurt ein, der mehr als eine Vorentscheidung war. Die Mannschaft spielt inzwischen gegen die in der Bezirksliga übliche Zonenverteidigung sehr routiniert.

Am Freitag um 20:30 Uhr kommt es dann zum Spitzenspiel gegen den neuen Tabellenführer Telekom Baskets 6 im ABZ der Baskets.

Viertel: 26:10, 45:13, 25:16, 29:11

 

Althoff (2 Punkte), Wiegard (10), Müller, F. (17), Kubusch (19), Frömbgen (2), Sassen (16), Höbbel (2), Hafkemeyer (18), Steffens (15), Alberts, Chaieb (19)