Herren 1 mit zwei Niederlagen in Folge

Das hatte sich die 1. Herrenmannschaft der BG Bonn ganz anders vorgestellt, nach zwei (vermeidbaren) Niederlagen in Folge müssen sich die Männer von Trainer Torsten Schierenbeck erstmal sammeln. Momentan hapert es einfach an der Konstanz und natürlich auch am Selbstbewusstsein.

In der vergangenen Woche gab es eine 78:80 Heimniederlage gegen DJK Frankenberg. Die Niederlage erfolgte durch einen (gut herausgespielten) Dreier exakt mit der Schlusssirene. Es gelang nicht die körperliche Überlegenheit in Punkte umzusetzen. Die quirligen Gäste ließen sich nicht abschütteln und gewannen nicht unverdient.

Das Spiel bei der Aachener TG verlief ebenfalls nicht wie erhofft, dennoch hatte die Mannschaft durchaus die Chance zu gewinnen. In der ersten Halbzeit lief die BG einem immer größer werdenden Rückstand hinterher (30:47, 20. Minute), ehe sie Punkt für Punkt aufholten. In der letzten Spielminute hatten die Bonner beim Stand von 73:74 die Möglichkeit die Führung zu übernehmen, trafen den offenen Wurf aber nicht. Die folgenden taktischen Fouls brachten nicht die Wende, Aachen behielt die Nerven an der Linie (4 von 5 Freiwürfen).

Fazit der Spiele: Die Moral und die Intensität der Mannschaft ist gut, die spielerische Qualität bringen sie (noch) nicht auf das Feld. Es kommt noch einige Arbeit auf die Mannschaft zu.

Viertel Frankenberg: 25:20, 14:18, 28:23, 11:14
Viertel Aachener TG: 17:21, 18:26, 20:13, 18:18

Schöberl, T. (6 Punkte gegen Frankenberg, 5 P. gegen Aachen), Alberts (0/dnp), Wiegard (dnp/8), Thor (2/1), Kubusch (13/18), Frömbgen (20/dnp), Sassen (5/1), Neuenhofer (5/17), Bauz (11/8), Lowin (3/9), Sanchez Gonzalez (7/2), Chaieb (7/4)