Herren 1 ohne Chance in Wuppertal

Das Spiel der 1. Herren der BG Bonn Meckenheim mit der 62:104 Niederlage bei den SW Baskets Wuppertal ist eigentlich schnell erzählt und braucht sich auch nicht in den Köpfen der Mannschaft einzubrennen. Die Niederlage war auch verdient, allerdings nicht in der Höhe.

Die Bonn-Meckenheimer mussten auf zwei ihrer Topscorer verzichten, Bennie Miller und Steffen Zimmermann konnten nicht mitspielen. Letzterer brach sich im Abschlusstraining die Hand und wird die Saison nicht mehr spielen können. Die Zahlen des Spiels spiegeln die Vorkommnisse in der Partie deutlich wieder: 32 (Bonn-Meckenheim) zu 14 (Wuppertal) Fouls, 8 Freiwürfe Bonn-Meckenheim und 39 für Wuppertal, 3 Bonn-Meckenheimer mit 5 Fouls und ein Spieler disqualifiziert, zudem Trainer Torsten Schierenbeck mit zwei technischen Fouls aus der Halle verwiesen. Bei den Wuppertalern kam logischerweise keiner in Foulprobleme. Die Heimers gingen motiviert und mit sehr viel Einsatz in die Partie, kamen aber mit der Linie der Schiedsrichter nicht zurecht. Wuppertal hingegen spielte sehr konsequent und hielt das Tempo hoch. Die Gäste wechselten viel durch, die Youngster bekamen reichlich Spielzeit, das einzig Gute in einem Spiel, das die Bonn-Meckenheimer nicht gebraucht haben. Aufgegeben haben sie dennoch nicht und sind auch nicht auseinander gefallen. In der kommenden Trainingswoche gilt es den Mund abwischen und sich auf das Heimspiel am kommenden Samstag gegen die Rheinstars vorzubereiten.

Viertel: 13:24, 15:23, 21:31, 13:26

Bauz (4), Hafkemeyer (6), Fresen, J. (5), Sävert (1), Sassen, Schmitz, Henkel (25), Kube (9), Sattarov (2), Kuhnert (10)