Herren 2 wehren sich tapfer beim 72:84 gegen Telekom Baskets

Mit nur sechs Spielern wehrte sich die Herren 2 der BG Bonn-Meckenheim am Montagabend tapfer im Heimspiel gegen die 5. Mannschaft der Telekom Baskets. Am Ende hieß es 84:72 (19:15, 16:16, 24:16, 25:25) für die in voller Teamstärke angetretenen und physisch überlegenen Gäste vom Hardtberg.

Nachdem sich Julius Althoff im zweiten Viertel eine Oberschenkelverletzung zugezogen hatte, mussten die verbliebenen BG-Akteure die restlichen 24 Minuten durchspielen und hielten sich doch wacker gegen die erfahrenen Baskets. Lediglich im dritten Abschnitt konnten sich die Gäste etwas deutlicher absetzen. Doch vor allem Joachim Fresen und Linus Hafkemeyer sorgten mit ihren Aktionen dafür, dass der Abstand trotz eines Reboundverhältnisses von 22:43 in Grenzen blieb.

Es spielten: J. Althoff, Barbu (11), Frank (11), J. Fresen (32), Hafkemeyer (15), Wiegard (3).