Herren 2: Youngster erkämpfen sich den Sieg!

Die 2. Herren der BG Bonn Meckenheim erkämpfen sich nach einem sehr schwachen Start einen 76:71 Sieg gegen den TS Frechen. Das Ausbildungsteam erklimmt mit dem Sieg nun den 3. Tabellenplatz.

Trainer Torsten Schierenbeck standen erstmalig in der Saison 10 Spieler zur Verfügung, Julius Thomas und Tilman Neubrand fehlten verletzungsbedingt. Der Auftakt verlief für die Youngster nicht wie gewünscht, sie schienen noch nicht richtig auf dem Platz. In der Verteidigung viel zu inkonsequent, im Angriff zu nachlässig. Die bissigen Randkölner ebenfalls mit einer Ganzfeldverteidigung, im Halbfeld jedoch überwiegend eine Ball-Raum-Verteidigung spielend, nutzten das aus und erarbeiteten sich eine 15 Punkte Führung (13:28, 12. Minute). Schierenbeck gefiel das gar nicht und trieb seine Spieler lautstark an. In der Folge zeigten die Gastgeber nun ihr Potential, zur Halbzeit war das Match schon fast ausgeglichen (35:37).

In der zweiten Halbzeit blieb es eine schnelle und hart umkämpfte Begegnung, Frechen ließ sich nicht abschütteln. In der 35. Minute war das Spiel völlig offen (62:62), auch wenn man das Gefühl hatte, der permanente Druck der Hausherren zeigte Wirkung. Die Gäste verloren in der Folge etwas die Nerven, zwei technische Fouls und unkonzentrierte Würfe waren die Folge. Die Bonn-Meckenheimer nutzten das und schienen in der 39. Minute wie der sichere Sieger (72:62). TS Frechen nun noch mal mit dem Mut der Verzweiflung, und taktische Fouls brachten die Youngster ins Schwimmen. In den letzten rund 90 Sekunden trafen sie nur zwei von acht Freiwürfen, so dass es kurz vor Ende nur noch eine 3-Punkte-Führung war. Die Verteidigung blieb aber druckvoll und der Sieg in Bonn. Es war eine wirklich gute Bezirksliga-Partie, die diszipliniertere Spielweise brachte am Ende den verdienten Sieg.

Viertel: 13:22, 22:15, 16:12, 25:22

Althoff, J., Gottmann (3), Borowiec, Fresen, J. (6), Sassen (2), Fresen, L. (21), Burgunder (7), Hafkemeyer (10), Lautz (1), Fresen, C. (26)