Hoher Sieg für U12.1!

Die U12.1 der BG Bonn-Meckenheim bleibt in der NRW-Liga weiterhin ungeschlagen. Dank einer starken Leistung bezwang die Mannschaft von Coach Harald auch den TSV Hagen 1860 in dessen eigener Halle deutlich mit 99:33 (23:11; 23:5; 29:13; 24:4) und verteidigte damit die Tabellenspitze vor den punktgleichen Teams der Giants Düsseldorf und des BBV Köln-Nordwest.

Wie schon bei ihren ersten drei Auftritten der noch jungen Saison zeigte sich unsere Mannschaft von Beginn an hellwach und startete mit einer 10:2-Führung in die Partie (5. Minute). Die aufmerksame Bonner Defense gestatte Hagen keine einfachen Punkte, während die Offense den Vorsprung kontinuierlich ausbaute, obwohl an der Freiwurflinie doch einige Punkte liegen gelassen wurden. Im zweiten Viertel legten Viki und ihre Jungs dann noch eine Schippe drauf und erhöhten unter beiden Körben die Intensität. Während in der Verteidigung gut die Passwege der Gastgeber zugestellt wurden und die Hilfe sofort zur Stelle war, wenn es einem Hagener Spieler doch einmal gelang, im eins-gegen-eins zum Korb zu ziehen, passten unsere Pointguards im Angriff immer wieder auf ihre mit Tempo in die gegnerische Zone schneidenden Mitspieler oder zogen selbst erfolgreich zum Korb. So war nach einem 14:0-Lauf am Ende des 2. Viertels das Spiel zur Halbzeit praktisch schon entschieden (46:16).

Doch wer gedacht hatte, dass die acht Bonner in der 2. Hälfte einen Gang zurückschalten und den deutlichen Vorsprung nur noch verwalten würden, sah sich getäuscht. Konsequent versuchten die Gäste weiterhin, in die Passwege der Hagener zu kommen und vor allem in der Defense das umzusetzen, was sie im Herbsttrainingslager einstudiert hatten – mit Erfolg: viele Fastbreaks, gleich 27 eigene Punkte im 3. Viertel und nur 4 gegnerische Punkte im letzten Spielabschnitt sprechen eine deutliche Sprache, und wenn das Hagener Kampfgericht Kirils Dreier korrekt auf dem Spielberichtsbogen vermerkt hätte, müsste Viki nach ihrem Dreier in der Schlussminute nicht nur die Trikots waschen, sondern ihren Mannschaftskameraden auch noch einen Kuchen backen! (Glück gehabt, Steffi!)

hagen1860_okt2015_4Haralds Fazit nach dem Spiel: eine Zwei-Plus für seine Team! Eine glatte Eins verdient indes der anschließende Ausflug der Mannschaft nach Wuppertal, wo sich Spieler, Trainer und Eltern in der Schwebebahn zum gemeinsamen Abendessen schaukeln ließen. Fazit hier: Die Chemie stimmt – nicht nur im Team, sondern auch um unser Team herum! Wann findet endlich das nächste Spiel statt?!!!

Es spielten: Joshua, Tim, Viki, Kiril, Per, Philipp, Leander, Lukas