JBBL: Playoff-Start gegen Urspring

Vorrunde: Gruppensieger. Hauptrunde: Vorletzter. Für das Team Bonn/Rhöndorf war die reguläre Saison der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) eine Spielzeit voll deutlicher Siege und hohen Niederlagen. Im ersten Spiel der JBBL-Playoffs wird sich nun zeigen, welchen Schritt die junge Mannschaft, die aus Spielern von BG Bonn 92, Dragons Rhöndorf und Telekom Baskets Bonn zusammengestellt ist, über die letzten Monate gemacht hat. Am Sonntag, dem 10.3.19, trifft sie auf das Team Ehingen Urspring.

Urspring hatte die Hauptrunde ausgeglichen mit fünf Siegen und Niederlagen gestaltet und es dort unter anderem mit den Jugendprogrammen der Bundesligateams FC Bayern München, Crailsheim Merlins und ratiopharm Ulm zu tun.

„Urspring ist eine Mannschaft, die starken Teambasketball spielt. Sie agieren selbstbewusst und treffen gut von außen, darauf müssen wir vorbereitet sein“, sagt Co-Trainer Malte Steinberg über den Playoff-Kontrahenten.

„Für uns wird es auch darauf ankommen, den Rebound zu kontrollieren und so schnellen Transition-Basketball zu spielen“, fügt Headcoach Olaf Stolz an, der die Mannschaft im Januar von Savo Milovic (jetzt Bundesliga-Co-Trainer der Telekom Baskets) übernahm. Erschwert wird dieses Vorhaben durch die Ausfälle von Leon Garcia-Petershof (Power Forward) und Justus Bersem (Center).

Um besonders gut vorbereitet zu sein, tritt das Team Bonn/Rhöndorf bereits heute die gut vierstündige Autofahrt Richtung Baden-Württemberg an und übernachtet anschließend im Hotel.

Der Playoff-Modus der JBBL (U16) ist in zwei Gruppen unterteilt. Insgesamt kämpfen 32 Teams, aufgeteilt in Nord und Süd, um die diesjährige Meisterschaft. Bonn/Rhöndorf tritt im Süden an.

Spielbeginn ist 15 Uhr.

In der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) trifft das Team Bonn/Rhöndorf indes zeitgleich auswärts auf die Metropol Baskets Ruhr.