Weiblicher und männlicher Jugendbereich gut aufgestellt für die kommende Saison!

Die BG Bonn Meckenheim geht gut aufgestellt in die Saison 2015/2016: 43 Teams  (27 männliche und 16 weibliche) im weiblichen und im männlichen Bereich haben das  Training nach den Ferien begonnen.  Die Strukturen wurden besonders im Jugendbereich deutlich verbessert:

34 Teams  von der U8 bis zur U18 trainieren bis zu vier Trainingseinheiten in der Woche. Der  Breitensportbereich ist dabei ebenso gut aufgestellt, wie der Leistungssportbereich.

1.) Männlicher Bereich:

In der männlichen Jugend verfügt die BG in der Altersklasse U16 zukünftig über eine  Mannschaft in der Jugendbundesliga (JBBL). In Kooperation mit den Telekom  Baskets Bonn und den Dragons Rhöndorf spielt das Team als Bonn/Rhöndorf in der höchsten Liga im  deutschen Jugendbasketball. Vier Spieler der Bonn-Meckenheimer sind im Team  dabei, ebenso Dominik Seger im Trainerteam.

Die U12 und U14-Teams treten in der  höchsten Liga des Landes, der NRW-Liga an. Die Trainer Harald Limböck (u12) und  Dominik Seger (U14) arbeiten eng zusammen, um eine lückenlose Ausbildung der  Spieler zu gewährleisten.

Die anderen Altersklassen spielen in der Regionalliga, der zweithöchsten  Spielklasse. In der Qualifikation scheiterten die U16 und die U18 sehr knapp an der  NRW Liga Qualifikation. Die Leistungsteams im männlichen Bereich der Bonn -Meckenheimer werden von Trainern betreut, die eine A- oder B-Lizenz des  Deutschen Basketball Bundes besitzen. Mit Sascha Neubert wurde ein kompetenter Trainer für unser Projekt gewonnen, der zugleich auch WBV -Verbandstrainer ist. Er  trainiert die U16 und die wichtige junge 2. Herren, dem Bindeglied zur 1.  Herrenmannschaft.

Die Durchlässigkeit zwischen den verscheidenen Teams und Altersklassen ist  dadurch gegeben, dass es klare Absprachen im technischen und taktischen Bereich  zwischen den Trainern gibt. Der sportliche Leiter Torsten Schierenbeck (U18 und 1.  Herrentrainer) koordiniert die Vorgaben, was in den Übergang zwischen den  Altersklassen in diesem Jahr schon deutlich erleichtert hat.

2.) Weiblicher Bereich:

Auch der weibliche Jugendbereich der BG Bonn Meckenheim ist sehr gut aufgestellt: 16 weibliche Teams haben das Training nach der Sommerpause begonnen.
Von der U9 bis zur U17 verfügt der Verein in jeder Altersklasse über mindestens zwei Mannschaften. In beinahe allen Altersklassen startet die Spielgemeinschaft dieses Jahr in der höchsten Spielklasse in NRW. Zudem treten in der U11 gleich zwei Mannschaften in der Jugendregionalliga an, nachdem letzte Saison gleich beide Teams in die TopFour kamen und die Mannschaft um Beatrix Waffenschmied sensationell den Westdeutschenmeistertitel gewann.
Da die Mädchen jüngeren Alters in den offenen Altersklassen (U12 und U14) im Training, bzw. Spielbetrieb mitwirken, und die älteren Mädchen bereits frühzeitig in den Damenspielbetrieb (Oberliga bis Kreisliga) integriert werden, findet sich für jede Spielerin immer die passende Mannschaft mit entsprechender Herausforderung und Möglichkeit zur Weiterentwicklung.
Im Leistungssportbereich startet die BG dieses Jahr erneut in der Altersklasse U17 mit einer Jugendbundesligamannschaft (WNBL). In Kooperation mit dem Hürther BC spielt das Team erstmalig unter neuem Namen Slammers PEAK Girls Hürth/Bonn in der höchsten Liga im deutschen Jugendbasketball. Ein großer Teil dieser Spielerinnen wird in der kommenden Saison zusätzlich in der 1. Damen in der Oberliga an den Start gehen. Wir dürfen uns also auf ein herausforderndes Abenteuer freuen.