Kein guter Tag für die U12.1W

Am Sonntag spielte unsere weibliche U12.1 gegen die 1. Mannschaft der Bergischen Löwen. Es war von vornherein klar, dass es kein einfaches Spiel werden würde. Gut besetzt und bester Laune reisten wir nach Bergisch Gladbach. Doch leider wurden wir auf dem völlig falschen Fuß erwischt und wir kamen von Beginn an nicht richtig ins Spiel.

Die Löwinnen waren immer einen Schritt schneller und hatten deutlich mehr Siegeswillen als wir. Viele Aktionen wurden von uns nur halbherzig ausgeführt. Nicht konsequent zum Korb, keine Durchsetzungskraft beim Rebound und auch in der Verteidigung haben wir den Druck häufig nicht bis zum Ende des gegnerischen Angriffs aufrecht gehalten. Erst in den letzten beiden Achteln haben wir mit einer höheren Intensität verteidigt, aber das kam leider viel zu spät.

Da es aber erst unser 2. Spiel in dieser Saison war, verbuchen wir Trainerinnen dieses Spiel als Dämpfer zur richtigen Zeit, aus dem wir hoffentlich viel lernen werden.

Die Bergischen Löwen haben aufgrund ihres schnelleren Spiels und Siegeswillen verdient mit 54:42 gewonnen.

 

Es spielten: Amelie Ke., Amelie Kr., Charlotte, Christina, Elena, Finia, Jona, Leyla, Mathilda, Maya.

 

E.K.