Mission erfüllt: 1. Herren steigen auf!

Dass die 1. Herren das Saisonziel Aufstieg erfüllt haben, war schon vor dem Topspiel klar. Der 76:67-Sieg gegen die Telekom Baskets Bonn 6 macht zudem auch die Meisterschaft sehr wahrscheinlich. Die Baskets können nicht aufsteigen, da schon zwei Baskets-Teams in der Landesliga sind. Es ging somit „nur“ noch um die Ehre.

Es war das Aufeinandertreffen der mit Abstand besten Teams der Liga und es entwickelte sich von Beginn an eine sehr hochklassige und sehr schnelle Partie. Die BG musste auf Emil Alberts, Kilian Althoff und Sebastian Höbbel verzichten, der Rest war fit und sehr motiviert. Die Gastgeber brauchten etwas, um ins Spiel zu kommen (2:7 in der 4. Minute), übernahmen aber in der Folge die Kontrolle. Die jungen Bonner Frederik Müller, Joscha Wiegard und Lucas Neuenhofer zeigten, wie sehr sie sich in der Saison entwickelt haben. Der Spielfilm verdeutlicht den Spielverlauf recht klar, BG hatte das Spiel voll unter Kontrolle: 15:13 (9.), 32:18 (14.), 58:37 (27.), 69:51 (35.). Das Spiel war offensiv sehr variabel, die Rebounds der Innenspieler Linus Hafkemeyer, Tomas Marquez Valasek und Mokhtar Chaieb wurden immer konstanter.

Die Verteidigung lief 35 Minuten auf Top Niveau, ab der 35. Minute ließ bei der BG aber die Konzentration deutlich nach. Adrian Bauz, Oliver Frömbgen, Steli Kubusch und Christian Sassen jagten die Gegner, zusammen mit den Youngstern, die ganze Zeit über das Feld. Die Baskets hielten zwar die ganze Zeit dagegen, fanden am Ende aber nicht die Lösungen um die BG-Bonner zu stoppen. Der Sieg hätte durchaus sehr viel deutlicher ausgehen können, wenn die einfachen Chancen genutzt worden wären. Am Ende zählt aber nur der Sieg und ein Team, das im Laufe der Saison zu einem echten Team gewachsen ist. Sportlich ungeschlagen aufzusteigen ist jetzt das Ziel der BG Bonn.

Viertel: 21:15, 23:15, 14:8, 16:29

 

Müller, F. (20 Punkte), Wiegard (2), Kubusch (11), Frömbgen (14), Sassen (3), Neuenhofer, Bauz (8), Hafkemeyer (8), Marquez Valasek (8), Chaieb (2)