NBBL startet mit Kantersieg in neue Saison

Dem NBBL-Team Bonn/Rhöndorf ist ein perfekter Start in die Saison 2019/2020 gelungen. Mit 113:68 (33:20; 24:12; 32:17; 24:19) fegten die Jungs von Coach Philipp Stachula die Young Gladiators Trier geradezu aus der Halle im Baskets Ausbildungszentrum auf dem Hardtberg.

Dabei legten die Bonn-Rhöndorfer den Grundstein zum Sieg bereits im ersten Viertel, in dem die Gäste kein Mittel gegen die furios auftrumpfende Offense der Gastgeber fanden. Nach 33(!) erzielten Punkten ging es mit einer 13-Punkte-Führung in die erste Viertelpause. Im zweiten Spielabschnitt baute das rheinische Kooperationsteam seinen Vorsprung gegen die sichtlich beeindruckten Gladiators konsequent weiter aus, ehe die Jungs in Weiß und Magenta im 3. Viertel erneut heiß liefen. Das letzte Viertel war dann nur noch Schaulaufen.

Coach Stachula lobte nach der Partie vor allem das Zusammenspiel seiner Mannschaft und die schnelle Ballbewegung. Dank der Energie, mit der seine Jungs ins Spiel gegangen seien, habe man praktisch von der ersten Sekunde an den nötigen Rhythmus gefunden und sich viel Selbstbewusstsein für die kommenden Aufgaben erarbeitet.

Am kommenden Samstag gastiert das Team Bonn/Rhöndorf beim USC Heidelberg, der durch einen Sieg bei den RheinStars Köln ebenfalls erfolgrecih in die neue Spielzeit gestartet ist.

 

TBR: Danes (31), Özmeral (19), Schneider (17), Straub (12), Lukosius (12), Neuenhofer (8), Wiegard (7), von Seckendorff (7), Crnovrsanin, Pervan.

 

Foto: Jörg Mäß