Serie der 2. Herren reißt gegen die Telekom Baskets 5

Leider schafften es die jungen Nachwuchsspieler nicht an die Form der letzten Spiele anzuknüpfen und verloren am Ende nicht unverdient mit 65-78 (30-42).

Nach schwachem Start (4-8, 3. Minute) bekam die BG  Bonn-Meckenheim das Spiel langsam in den Griff und führten nach dem ersten Viertel mit 21-18. Was nun folgte erlebte man lange nicht mehr, aber im zweiten Viertel ging der Rythmus total verloren. Offensiv schien der Korb wie zugenagelt und die Gäste hatten immer wieder einfache Körbe, da man es nicht verstand im 1-1 zu verteidigen.

So ging das Viertel mit 9-24 aus und man lag zur Halbzeit mit 30-42 zurück. Auch wenn man zu Beginn der zweiten Halbzeit besser verstand zu verteidigen, fiel vorne immer noch nicht viel. Trotzdem ging man mit nur 6 Punkten Rückstand in die Viertelpause.

Die Gäste erwischten nun wieder den besseren Start und gingen 3 Minuten vor Schluss mit 68-56 in Führung. Am Ende versuchte man mittels Fouls dem Spiel eine Wende zu geben, aber mit 6/8 Freiwürfen zeigten die Gäste keine Nerven.

Nun steht abermals eine Spielpause an, in der versucht werden wird, den Fokus auf das vereinsinterne Duell gegen die Dritte wieder  herzustellen.

Es spielten:
Gottmann (0 Pkte), Thomas (23), Fresen, J. (4), Schöberl, L. (2), Büsch, Fresen, C. (7), Brücker (6), Sassen (7), Overkott (3), Färber (4), Klodt (7).