Trotz starker Leistung: U12.1 unterliegt BBV Köln-Nordwest

Die U12.1 der BG Bonn-Meckenheim hat in der NRW-Liga eine weitere Niederlage hinnehmen müssen. Beim Tabellenzweiten Köln-Nordwest verlor das Team von Harald und Rouven nach einem starken Auftritt mit 77:63 (19:15; 21:12; 19:16; 18:20).

Vor dem Beginn des Spiels war Trainern wie Spielern klar, dass die nach wie vor ersatzgeschwächt antretenden Gäste nur noch theoretische Chancen hatten, an den letzten beiden Spieltagen noch am BBV vorbeizuziehen und den zweiten Tabellenplatz sowie die Playoffs zu erreichen.Trotzdem wollte unsere Mannschaft gegen die Gastgeber, die sie in der Hinrunde noch mit über 30 Punkten Differenz geschlagen hatte, bevor ihr die Punkte am Grünen Tisch aberkannt worden waren, noch einmal zeigen, was in ihr steckt – und das gelang in den ersten Minuten hervorragend: Mit 0:5 ging unser Team in Führung und brachte Kölns Coach Johannes früh auf Betriebstemperatur. Angeführt von seinem Topscorer Lennart, der im ersten Viertel bis auf zwei Freiwürfe sämtliche Punkte für seine Mannschaft erzielte, kämpfte sich der BBV in die Partie, und bis zur 7. Spielminute (13:13) sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes NRW-Liga-Spiel auf hohem Niveau. Doch dann riss auf Bonner Seite plötzlich der Faden. In der Defense agierten Karo, Viky und ihre Jungs nicht mehr mit der Konzentration wie zuvor, in der Offense wurden einige einfache Punkte liegen gelassen… – so erspielte sich Köln dank eines viertelübergreifenden 18:2-Laufs bis zur 14. Minute eine deutliche Führung (31:15). Erst gegen Ende des 2. Viertels fing sich die Bonner Mannschaft wieder und gestaltete die folgenden Minuten erneut ausgeglichen. Zur Halbzeit betrug der Bonner Rückstand 13 Punkte (40:27).

Wer zu Beginn des 3. Viertels darauf gehofft hatte, dass unser Team nun zur Aufholjagd blasen würde, sah sich zunächst getäuscht. Kölns Lennart erzielte weiter Punkt um Punkt (insgesamt 57), und zwischenzeitlich führte der BBV sogar mit über 20 Punkten (59:37, 28. Minute). Die Partie schien gelaufen. Doch man sollte die BG Bonn niemals abschreiben! Mitte des letzten Viertels startete unser Team, in dem im Gegensatz zu den Gastgebern alle Jungs und Mädels trafen, nun seinerseits einen 18:2-Run und schickte sich an, das Spiel auf der Zielgeraden noch zu drehen. Beim Spielstand von 61:57 war der Kölner Vorsprung in der 34. Spielminute auf nur noch 4 Punkte zusammengeschmolzen! Plötzlich witterten die Bonner Gäste wieder ihre Chance… – und wurden hektisch: Zwei Turnover in Folge verhinderten, dass das Spiel kippte, und am Ende schaukelte der BBV Köln-Nordwest, dem wir für die anstehende Final 4 alles Gute wünschen, das Spiel routiniert nach Hause.

Harald, Rouven und ihrem Team bleibt die Gewissheit, die vielleicht beste Leistung der Rückrunde abgeliefert zu haben. Bravo! Ihr könnt stolz auf euch sein! Am kommenden Sonntag geht es im letzten Heimspiel der Saison gegen die Mannschaft von ART Düsseldorf.

Es spielten: Mika, Joshua, Karo, Jan, Viky, Kiril, Per, Philipp, Leander, Leopold