U11.2 ist im TOP4-Finale um die Westdeutschen Meisterschaft

Mit großem Respekt und voller Aufregung reiste die U11.2 am Sonntag mit einem riesigen Fanclub aus Eltern und Geschwistern nach Oberhausen. Dort fand eines der beiden Zwischenrundenturniere mit den insgesamt besten 6 NRW-Teams statt. Der Sieger und der Zweitplatzierte würden sich für das TOP4-Finale um die Westdeutsche Meisterschaft qualifizieren. Es ging also um sehr viel für das junge Bonner U11-Team….

Noch in der vergangenen Saison 2013/14 war ja alles ganz anders: Damals nahm das Team ja erstmalig am Spielbetrieb teil und verlor alle Spiele deutlich und dementsprechend bescheiden vielen die Ziele für die Saison 14/15 aus. Nach den ersten Siegen in der aktuellen Saison hatte die Mannschaft um Coach Sabine ihr Saisonziel eigentlich schon erreicht. Das machte Lust auf mehr und die Mädels wollten jetzt endlich mal Spiele gewinnen. Im weiteren Verlauf zeigte sich jedoch, dass sich die Mädels sehr gut entwickelt haben und so verlor das Team nur gegen unsere 1. Mannschaft und konnte sich somit den zweiten Platz in der Regionalliga sichern. Ein toller Erfolg und eine rasante Entwicklung in so kurzer Zeit, die nun sogar die Teilnahme an der Zwischenrunde zur Westdeutschen Meisterschaft brachte.

Im ersten Spiel traten die jungen BG-Mädels gegen die U-11-1 aus Hagen an, die zuvor mit 5 Punkten gegen Oberhausen gewonnen hatten. Unsere Mädels starteten mutig und Fanny verschaffte sich mit zwei erfolgreichen Korblegern in den ersten zwei Minuten direkt Respekt. Den ersten Punkt bekamen die Hagenerinnen direkt in der dritten Minute vom Schiedsrichter, der ein zu starkes Absinken in der Verteidigung monierte. Nach kurzer Verwirrung, die die Hagener nutzten um endlich zu punkten, fingen sich die Mädels wieder und konzentrierten sich aufs Spiel.U11-2-nr11
Im weiteren Spielverlauf konnte sich kein Team entscheidend absetzten. Das erste Viertel endete 9:7 für Bonn und zur Halbzeit stand es 22:18 für Hagen. Im Rebound waren wir den Hagenern deutlich überlegen, konnten jedoch unsere guten Chancen oft nicht verwandeln. Hagen hatte aufgrund unserer konsequenten Verteidigung deutlich weniger Würfe auf den Korb, dabei aber eine sehr gute Trefferquote. Im dritten Viertel klaute Lola der Aufbauspielerin gleich dreimal den Ball und verwandelte auch dreimal ihre Korbleger. U11-2-nr13-2Die BG-Mädels glichen aus und das dritte Viertel endete mit dem Spielstand von 32:32 . Dann wurde es langsam dramatisch…..Hagen erwischte den besseren Start und ging mit 38 : 33 in Führung, aber ein 3er von Fanny hielt die BG-Mädels im Spiel. Beide Teams wollten den Sieg und kämpften entschlossen um jeden Ball. Der Lärm in der Halle war ohrenbetäubend. Die Eltern und Fans beider Teams gaben alles. U11-2-ElternIn der 37. Minute steht es 40 : 36 für Hagen. Lola macht einen Korb zum 40 : 38 für Hagen, dann in der 39. Minute holt Jana einen Rebound, trifft zum 40:40, wird dabei gefoult und bekommt einen Freiwurf.
Sie verwandelt den Freiwurf zum 41:40 für die Bonnerinnen. In den letzten Sekunden gelingt der Nr.7 von Hagen noch ein Korbversuch, bei dem sie gefoult wird: Zwei Freiwürfe……Sie trifft den ersten, verwirft den zweiten. Endstand: 41:41. Verlängerung!!!!
Das war die erste Verlängerung für die Mädels. Das Team war guter Dinge aber sehr aufgeregt. Coach Sabine machte die Ansage die Chancen jetzt besser zu nutzen und den Ball da oben reinzuwerfen! U11-2-nr15Es ging in die Verlängerung….
Der Willen der Bonnerinnen war ungebrochen, die kämpferische Energie sehr hoch und somit ließen die Mädchen nur noch einen Feldkorb in der gesamten Verlängerung zu. Nach dem 5. Foul von Lola trafen unsere Gegnerinnen noch einen Freiwurf und bekamen einen weiteren Punkt vom Schiedsrichter wegen unzureichender Zuordnung in der Manndeckung geschenkt. Doch auf der Bonner Seite punkteten in der Verlängerung Fanny, Lola, Jana, Lotti und Ida verwandelte noch zwei Freiwürfe zu Endstand von 53: 45 für Bonn!!! Großer Jubel bei den Kindern und den Fans, die langsam schon heiser wurden. Aufgrund der Verlängerung blieb uns nur eine Stunde Zeit bis zum nächsten Spiel. Schnell an die frische Luft, essen und Wunden und Blasen verarzten.

U11-2-nr13Dann ging es direkt weiter gegen Oberhausen:
Das anstrengende Spiel mit Verlängerung und die kurze Pause merkte man dem Team dann doch etwas an. Das Umstellen von Angriff auf Verteidigung dauerte oft zu lange und eröffnete den Mädels aus Oberhausen die Möglichkeit einfache Punkte aus dem Schnellangriff zu machen. Nach einigen Spielminuten musste Bonn dann auch noch für den Rest des Spiels auf Lola verzichten, die direkt die ersten vier Punkte für ihr Team gemacht hatte. Unglücklicherweise kassierte Fanny bereits in der 6. Spielminute ihr drittes Foul. Am Ende des ersten Viertels stand es 16 : 12 für Oberhausen. Dann kamen die Bonner Mädels wieder in Schwung. U11-2-nr9u10Aufgrund der super Verteidigung von Lotti und Marie, die abwechselnd die Aufgabe hatten, die sehr korbsichere Nr. 40 von Hagen im Ballvortrag zu stören und zu stoppen, konnte Oberhausen im zweiten Viertel nur 8 Punkte verbuchen. Im Gegenzug gelangen Clara, Jana, Fanny und Lotti 18 Punkte, so dass unser Team mit einer 30 : 24 Punkteführung in die Halbzeit ging. Oberhausen erwischte den besseren Start und nach zwei Minuten war der Vorsprung dahin geschmolzen. Doch Jana zog mutig zum Korb und steuerte 8 Punkte zu. Nach einem erfolgreichen 3er von Ida und 4 weiteren Punkten U11-2-nr5von Svea und einem Korb von Lotti konnte unser Team wieder einen Vorsprung von 9 Punkten herausspielen. Durch ihre gute Verteidigung konnte Hanna viele Korbleger der schnellen Nr. 13 verhindern. Am Ende des letzten Viertels punkteten Lilo, Marie und Jana zum Endstand von: 62 zu 55 für Bonn. Unter dem Applaus und den LaOla-Wellen der Eltern lagen sich die Mädels jubelnd in den Armen…….Wir sind im TOP 4!U11-2-nr14

In beiden Spielen haben jeweils 12 Spielerinnen mitgespielt, alles gegeben und jede Einzelne hat ihren Teil zu dem Erfolg beigetragen ! Es spielten: Antonia, Lola, Svea, Hanna, Fanny, Emma, Jana, Frida, Lilo, Lotti, Marie, Ida, Clara

 

 

Maskottchen

Jubel-3U11-Jubel-2