U10-Mädchen gewinnen gemischtes U10-Turnier in Sechtem

Am vergangenen Sonntag reisten 9 BG Bonn-Mädels der U10.3 nach Sechtem. Es gab 12 Teams, darunter zwei komplette Mädchenteams: Zülpich und die BG Bonn. Leider waren die Zülpicher Mädchen in der anderen Gruppe, so dass wir auf diesem Turnier nicht gegeneinander spielen konnten.

In der Vorrunde starteten die Mädchen erfolgreich mit zwei Siegen. Im zweiten Spiel verletzte sich unsere starke Defense-Spielerin Finja und musste zur Sicherheit ins Krankenhaus fahren. Doch auch ohne Finja gelang es den 8 anderen Mädels zwei weitere Vorrundengegner zu schlagen.

Kurz vor dem letzten Vorrundenspiel gegen Sechtem 2 kam Finja zurück in die Halle mit der freudigen Nachricht, dass der Finger nicht gebrochen ist. Trotz ihres Verbands an der linken Hand kämpfte sie nun einhändig mit ihrem Team um den Gruppensieg.

Nach fünf gewonnen Vorrundenspielen ging es im Halbfinale gegen den Zweitplazierten der anderen Gruppe. Aber auch Sechtem 1 konnte eine stark aufspielende Magdalena nicht stoppen. Da die rechte Seite immer besser verteidigt wurde, wechselte sie die Seite und zeigte eindrücklich, dass sie auch den Korbleger von der linken Seite beherrscht. Auch Mona konnte sich beim Rebound meistens gegen die Jungen durchsetzten und einige Punkte beisteuern. Iris war beim Fastbreak nicht zu stoppen und traf sicher ihre Lieblingskorbleger aus der Mitte.

Auf der anderen Seite qualifizierte sich der TuS Treis-Karden (Trier) gegen die Telekom Baskets für das Finale.

Obwohl die Mädels nach 6 Spielen bereits etwas erschöpft waren, mobilisierten sie nochmal alle Kräfte für das Finale. Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein gleichwertiges, ausgeglichenes Spiel gegen das Jungenteam aus Trier. In der zweiten Halbzeit konnten sich die Mädels dann leicht absetzten und gewannen verdient ihren ersten Pokal.

 

Es spielten: Emilia, Finja, Zoe, Magdalena, Luca, Manja, Amélie, Mona, Iris