U12.1. ist Regionalligameister

Telekom Baskets Bonn – BG Bonn 82:104

Während es bei den meisten Mannschaften am letzten Spieltag um nichts mehr ging, stand bei der Partie gegen die Baskets für die U12.1 der Meistertitel auf dem Spiel. Nur ein Sieg zählte! Dementsprechend konzentriert gingen die Jungs um Teamkapitän Jervis auch zu Werke. Doch am Anfang konnte sich keines der beiden Teams absetzen, nach dem ersten Viertel führte die BG Bonn knapp mit 24:20. Im zweiten Viertel steigerte sich das Team, besonders in der Defense. Lediglich 16 Punkte erlaubte man dem Nachbarn vom Hardtberg und erzielte selber 28 Punkte zum 52:36 Halbzeitstand.

Auch der Start ins dritte Viertel wurde nicht verschlafen, der Vorsprung weiter ausgebaut. Im letzten Viertel wurde dann verständlicherweise nicht mehr Vollgas gegeben, am Ende war die Freude riesengroß. Mit lediglich einer Niederlage krönte die U12 somit ihre großartige Saison mit dem Meistertitel. „Das Team hat dieses Jahr echt überrascht und viel Spaß gemacht“, stellt Coach Harald nach der tollen Saison begeistert fest.

„Überrascht, da nach vielen Neuzugängen und verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen (Leonard und Philip) sicher zu Beginn keiner damit gerechnet hat, dass wir als Regionalligameister die Saison beenden würden. Und es hat viel Spaß gemacht hat, weil die Jungs über die Saison zu einer verschworenen Gemeinschaft zusammengewachsen sind und über dieses „Wir-Gefühl“ gerade in den wichtigen Begegnungen der Rückrunde gegen die Tabellennachbarn Köln, Essen und die Baskets Nervenstärke bewiesen haben.“ Im Mai geht es für das Team im Top Four dann um die Westdeutsche Meisterschaft.

 

Es spielten: Jervis, Linus, Nicolas, Philip Schlegel, Benjamin, Rune, Philipp Schröder, Laurin, Florian, Fynn