U12.1 mit hart erkämpftem Sieg!

Die U12.1 der BG Bonn hat das Derby gegen den Rhöndorfer TV nach hartem Kampf mit 106:91 (31:25; 27:28; 21:25; 27:13) für sich entschieden. Damit konnte sich unser Team im Duell um Platz 2 in der NRW-Liga ein wenig Luft verschaffen und liegt nun 2 Punkte vor der BG Hagen, die zeitgleich bei den in der Liga führenden RheinStars Köln unterlag. Finn und Noah berichten:

Zu Spielbeginn konnte sich keine Mannschaft richtig absetzen. Erst kurz vor dem Viertelende konnten wir uns einen kleinen Vorsprung von 6 Punkten erarbeiten und führten mit 31:25. In der Viertelpause forderte Harald von uns eine intensivere Defense, denn wir wollten nicht noch einmal 25 Punkte des Gegners in einem Viertel zulassen. Aber das klappte nicht. Bis zur 15. Minute konnte unser Team den Vorsprung zwar halten, aber bis zur Halbzeit entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Rhöndorf hatte schon wieder 28 Punkte erzielt, Spielstand: 58:53 für uns.

In der Kabine wiederholte Harald noch einmal, was er in der Viertelpause schon gesagt hatte: Unsere Defense musste wacher sein und verhindern, dass Rhöndorf so oft zu einfachen Korblegern kam. Aber in den ersten 5 Minuten des dritten Viertels schmolz unser Vorsprung weiter (72:69, 25. Minute). In der folgenden Phase wurden wir etwas nervös, und am Ende des dritten Viertels führten wir nur noch mit einem Punkt! In der Viertelpause versuchte Harald noch einmal, uns wachzurütteln. Doch als Rhöndorf mit einem 10:3-Lauf ins letzte Viertel startete, sah es nicht gut für uns aus. Aber wir kämpften uns nach einer Auszeit, die Harald genommen hatte, zurück ins Spiel: Jetzt endlich schafften wir es, unsere Gegenspieler vor uns zu halten. So traf Rhöndorf in den letzten 6 Minuten nur noch 3 Punkte! Mit einem 22:3-Run gewannen wir das Spiel und knackten dabei sogar noch die 100-Punkte-Marke!

Nächste Woche steht für uns das schwierige Spiel beim Tabellenführer in Köln an. Dann wollen wir aber auf jeden Fall wieder besser verteidigen…

Es spielten: Noah, János, Philipp W., Jakob S., Tim, Jonas, Finn, Simon, León, Jakob N., Kai