U12.3 zurück in der Erfolgsspur

Nachdem die U12.3 in der Vorwoche dem Tabellenführer SG Sechtem leider und unnötigerweise mit 43:52 unterlegen war, konnten unsere Jungs am Wochenende wieder in die Erfolgsspur einschwenken und den ehemaligen Kooperationspartner der BG Bonn, den Meckenheimer SV, mit 67:21 besiegen. Das Ganze auch noch in schicken neuen Trikots.

Meckenheim entpuppt sich für die Jugend der BG Bonn als gutes Pflaster, denn der in der gleichen Sporthalle beheimatete Future Sports e.V, wurde in der Vergangenheit auch schon deutlich besiegt.

Allerdings hätte der Sieg gegen den MSV noch höher ausfallen können, wenn die Treffsicherheit unter dem Korb etwas höher gewesen wäre. Das war auch das Manko im Spiel gegen den Spitzenreiter aus Sechtem, denn trotz Überlegenheit auf dem Spielfeld und schöner direkter Spielzüge mit viel Zug zum Korb, musste dieses Spiel verloren gegeben werden. Das vermaledeite Spielgerät wollte einfach nicht ins Netz.

Besser lief es gegen den Meckenheimer SV, auch hier war die U12.3 drückend überlegen und die Trefferquote schon mal deutlich besser, obwohl auch bei diesem Spiel wieder des Öfteren ein Raunen durch die Elternschar ging, ob des fehlenden Zielwassers ihrer Nachkommen.

Bemerkenswert in diesem sehr fairen Spiel war die Arbeit in der Defense, hier machte sich das intensive Training mit dem sportlichen Leiter der BG Bonn, Torsten Schierenbeck, unter der Woche bezahlt. Auch das schnelle Umschalten bei Balleroberung und der Cut zum Korb klappten schon fast perfekt. Viele Pässe in die Spitze kamen an und führten zu Korbmöglichkeiten, aber, wie bereits gesagt, beim Einnetzen ist noch Luft nach oben. Coach Harald ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen: „Sicher Treffen kommt von ganz alleine, stand bisher noch nicht an Prio 1 im Lehrplan.“  Nichtsdestotrotz, spielerisch und kämpferisch zeigten die Jungs der U12.3 ganz großen Sport und das waren in diesem Fall:

Vit, Benni, Friedrich, Jonas, Nicolas, Aaron, David und Philipp

 

G.R.