U12: Ein gutes Pferd … gewinnt gegen Bochum

Getreu dem Motto „Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss“, haben die U12-Jungs am Wochenende im heimischen „NC Garden“ gegen die AstroStars Bochum gewonnen. Zwar entschieden sie das Spiel mit 101:39 (26:12, 26:8, 27:16, 22:3) deutlich für sich, doch die Coaches Harald und Anno sahen für die kommenden Spiele durchaus noch Luft nach oben.

Bochum ging mit dem ersten Angriff in Führung, aber schon direkt im Gegenzug sorgte Dominik per Dreier für eine Klarstellung zugunsten des Heimteams. Wie so häufig in dieser Saison brauchte es ein halbes Viertel, bis die BG-Jungs richtig in Schwung kamen – danach lief es dann wie am Schnürchen. Nach dem Ausgleich zum 9:9 in der 7. Minute mussten die Bochumer in zwei Minuten einen 12:0-Run der Bonner hinnehmen, der den Grundstein für alles Weitere legte. Auch im zweiten und dritten Viertel gelang den Gastgebern recht viel, wobei sich auch die Foul-Statistik in der Defense recht zügig füllte. So beschränkten sich die Bochumer Chancen weitestgehend auf Freiwürfe, bei der BG trugen sich derweil fast alle Spieler in die Schützenliste ein. Auch defensiv zeigte die BG eine starke Leistung, gerade in den Minuten nach der Halbzeit reihte sich ein Steal an den anderen.

Was den Coaches Harald und Anno jedoch gar nicht gefiel, war der kurze „Bochumer Frühling“ zwischen Minute 26 und 29, den die Gäste für einen 8:0-Run zu nutzen wussten. Prompt wurde dieser per Auszeit unterbunden, die Spieler wieder zu mehr Konzentration gemahnt. Das letzte Viertel spielten die BG-Jungs dann routiniert herunter, sodass am Ende alle zufrieden in die Karnevals-Spielpause gehen konnten.

Das nächste Spiel ist am 18. Februar auswärts gegen den Tabellensechsten SG VFK Boele-Kabel.

Es spielten: Dominik, Felix, Lukas, Anton, Jervis, Philip, Noah, Florian, Onno, Bela, Nico und Alexander.