U14.1 gewinnt bei Rheinstars Köln trotz durchwachsener Leistung

Trotz einer über weite Phasen unterdurchschnittlichen Leistung hat die U14.1 der BG Bonn-Meckenheim am Sonntag bei den Rheinstars Köln den dritten Saisonsieg in der NRW-Liga eingefahren. Beim 64:45 (12:13, 18:8, 20:10, 14:14) konnten die Bonner allenfalls in der Defense überzeugen, vergaben dagegen in der Offensive viele leichte Würfe und Korbleger.

Nach schwachem ersten Viertel kamen die Gäste im Kölner Apostel-Gymnasium in den zweiten zehn Minuten etwas besser in die Partie: Emil Alberts und Lucas Oesterwind brachten viel Energie von der Bank, zur Pause lagen die Gäste mit 30:21 in Führung.

In der Pause fand Trainer Dominik Seger deutliche Worte und so stimmte im dritten Viertel zumindest die Einstellung. Bei den Gastgebern schwanden gegen die aggressive Bonner Deckung zusehends die Kräfte, vor dem Schlussabschnitt war der Vorsprung auf beruhigende 19 Punkte ausgebaut. Danach plätscherte die Begegnung ohne große Höhepunkte dahin.

Es spielten: Emil Alberts (6 Punkte), Kilian Althoff (10), Nika Carstens, Emil Crnovrsanin (4), Georg Friese (5), Sebastian Höbbel (7), Frederik Müller (2), Lucas Neuenhofer (11), Lucas Oesterwind (6), Len Steffens (10), Marie Silverio (3).