U14.1: Schwache Vorstellung beim Kooperationspartner

Die U14.1 verliert mit 79:51 gegen die Telekom Baskets.

Gegen den Tabellenzweiten wollte die U14.1 an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. Leider musste die Mannschaft ohne Tim Birk antreten, der am Morgen krankheitsbedingt absagte. Dennoch standen 12 gesunde Spieler für die Partie zur Verfügung.

Unkonzentriert und zu zurückhaltend präsentierten sich die Starter und die Mannschaft geriet schnell mit 9 Punkten in Rückstand. Nach 6 Minuten stand es 10:1 für die Hausherren. Die „zweite 5“ spielte etwas konzentrierter auf und konnte das Spiel, zumindest bis zur Halbzeitpause, ausgeglichen gestalten. Der Halbzeitstand lautete 37:25.

Im dritten Viertel ein ähnliches Bild wie zu Spielbeginn: Zu wenig Druck in der Verteidigung und in der Offensive zu wenig Zusammenspiel. Statt zu passen wurde zu viel gedribbelt. Die Baskets, die den Ball schneller in ihren Reihen bewegten, setzen sich immer weiter ab und spielten den vorentscheidenden Vorsprung heraus (63:37). Das irrelevante Schlussviertel konnte dann noch einmal ausgeglichen gestaltet werden. Am Ende gewannen die Baskets ungefährdet und verdient gegen die SG, die eine der schwächsten Saisonleistungen zeigte.

Es spielten:  Kuczaty, P.(4), Bokodi, J. (8), Ahmerkamp, P., Fox , G.(2), Krüger, J. , Scheidel, T.(4), Kröger, G.(6/2 Dreier), Schwake, J.(2), Winter, K.(9), Götz, L., Fresen, M.(2) und Lichtenberg, J. (14).