U14.1 verliert gegen Leverkusen

Die U14.1 der BG Bonn-Meckenheim hat das Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen mit 63:79 (22:15; 10:14; 22:33; 9:17) verloren.

Es ist wie verhext – jede Woche das gleiche Lied: Unsere U14.1 spielt phasenweise gut mit, agiert auf Augenhöhe mit den Top-Teams der Liga und erarbeitet sich den Respekt der gegnerischen Mannschaften… – und bringt sich am Ende selbst um den verdienten Lohn.

Auch am Sonntag startete das Team von Coach Dominik Seger wieder einmal stark in die Partie. Nur 15 Punkte ließ die aufmerksame Defense unserer Jungs und Mädels im ersten Viertel zu, und in der 13. Spielminute führte die BG mit 26:17. Dann riss vorübergehend der Faden in der Offense, dennoch rettete unsere Mannschaft eine knappe 3-Punkte-Führung in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel entwickelte sich ein enges Spiel, mehrfach wechselte die Führung hin und her, ehe Bayer sich mit einem 9:0-Lauf in den letzten 90 Sekunden des Viertels erstmals leicht absetzen konnte (54:62, 30. Minute). Noch einmal kämpfte sich unser Team bis auf 5 Punkte heran (58:63, 33. Minute), doch die Gäste ließen sich am Ende den Sieg nicht mehr entreißen.

„Uns hat am Ende der Mut gefehlt“, stellte Bonns Trainer nach der Schlusssirene fest und bedauerte, dass sich seine Mannschaft einmal mehr nicht für den betriebenen Aufwand belohnen konnte. Im kommenden Auswärtsspiel bei den Telekom Baskets Bonn will die U14 der BG nun den nächsten Anlauf unternehmen, ihr Potenzial konstant über 40 Minuten abzurufen…

Es spielten: Kuczaty, P.(1), Ahmerkamp, P.(3), Fox, G.(8), Krüger, J., Birk, T.(8), Scheidel, T.(4), Kröger, G.(4), Schwake, J.(4), Winter, K.(6), Götz, L.(10), Fresen, M.(12), Höbbel, V.(3)