U14.1 weiter erfolgreich

U14.1 – BG BONN vs. TUS Iserlohn Kangaroos  (10.11.2019)

Bei angenehmem Herbstwetter sind die BG Bonner Jungs ohne ihren Kapitän Janne und ihren wichtigen Mitspieler Dominik nach Iserlohn gereist. Die eindrucksvolle große Iserlohner Sporthalle war definitiv für die Jungs einen Grund, das Spiel mit voller Motivation anzugehen.

Das erste Viertel startete allerdings etwas hektisch mit vielen Turnovers. Auch die robuste Körperpräsenz der Iserlohner Nr. 17 verhinderte einfache Züge zum Korb und war den Bonnern beim Rebound ein großer Nachteil. Nach einem taktischen Wechsel durch den erfahrenen Trainer Torsten Schierenbeck, der die Betreuung der Mannschaft für den verhinderten Coach Dominik Seger übernommen hatte, beanspruchten die Bonner sofort die Kontrolle über das Match . Die Energie des eingewechselten Centers Nico v. P. und der starke Einsatz vom Cap. Jervis S. waren entscheidend für den hohen Vorsprung am Ende des ersten Viertels: Stand 6:26.

Im 2.Viertel konnten sich die Bonner durch ihre aggressive Verteidigung erneut behaupten. Die Passwege der Iserlohner wurden erfolgreich zugestellt. Die zahlreichen Steals der Bonner zwangen den Iserlohner Coach zu einer Auszeit. Auch da ließ sich der hoch motivierte Point Guard der lila Truppe, Elay K., nicht aus der Ruhe bringen. Stand 14:26

Der Anfang der 2. Halbzeit zeichnete sich durch sehr attraktiven Basketball aus: Schöne Passkombinationen an der Peripherie endeten mit drei erfolgreichen 3ern jeweils von Flo D. (zwei Treffer) und Noah Z. (1). Es war ersichtlich, dass die Bonner ein eingespieltes Team sind. Erneut war das defensive Quartett Anton R., Bent S., Luisa S. und Jana S. eine Nummer zu groß für die Iserlohner Korbjäger, die zu Turnovers gezwungen wurden. Nichtsdestotrotz sorgte die Nr. 12 der Iserlohner am Ende des Viertels für etwas Enthusiasmus auf der Tribüne durch einen Distanz-Buzzer Beater Stand: 23:77

Im 4.Viertel hat zwar die lila Mannschaft in der Offensive etwas nachgelassen, dennoch blieb ihr defensives Konzept weiterhin stabil. Unter dem Korb verschenkte der bärenstarke Phillip S. keine Rebounds mehr.

Der deutliche Sieg mit dem Ergebnis von 31:97 unterstreicht die insgesamt starke Leistung der Bonner in dieser Begegnung.

Auf diese Mannschaft kann man stolz sein.

 

Phillip (8) , Luisa (5) , Flo (21), Noah (5), Nico(10), Jana (2), Elay (9), Bent (8), Anton (8), Jervis (21)

 

T. A.-S.