U14-1w: Erfolgreicher Start ins neue Kalenderjahr gegen Basket Duisburg

Nachdem die U14-1w das letzte Jahr auch international erfolgreich mit einem Turniersieg beim „SPARTeens X-Mas Cup“ in Luxemburg beendet hatte, konnte das Team auch im neuen Jahr weiter durchstarten…

    

Direkt zum Auftakt im neuen Kalenderjahr hatten die Bonnerinnen die zweitplatzierten Basket Duisburg vor der Brust, die sich auch im Hinspiel schon sehr stark präsentiert hatten. Doch auch die BG Girls wollten sich von ihrer besten Seite zeigen denn sie hatten schließlich gemeinsam mit der U16-1w in den Weihnachtsferien hart trainiert und in einem viertägigen Trainingslager nicht nur an Skills und Taktik sondern auch ihrer Kondition gearbeitet, die in diesem Spiel der Schlüssel zum Sieg war.

Ohne Danguole, Greta und Jana fehlten den Bonnerinnen nicht nur drei Punktegaranten, auch defensiv haben die Spielerinnen eine wichtige Rolle in ihrem Team, so dass man sich an die Abwesenheit dieser zunächst erst einmal gewöhnen musste. Die ersten Punkte des „Spitzenspiels“ fielen auf der Seite der Gegner und Sy Lüdeling antwortete via Dreipunktewurf, von denen heute noch einige fallen sollten. Die ungewohnte Rotation und längere Spielpause machte sich im ersten Viertel bemerkbar und man gab das erste Viertel mit 14:11 an die Gastgeberinnen ab.

Im zweiten Viertel wachte die Verteidigung auf und ließ nur drei Feldkörbe zu und auch offensiv fand man langsam aber sicher den Weg zum Ziel, den Karoline Steffen mit einem Dreier nach vorheriger Ansage zur Halbzeitpause beisteuerte (2.Viertel 6:12).

Die harte Verteidigung und ein enorm verbessertes Reboundverhalten rund um die defensiven Säulen Sy, Vicky, Sara Brazil und Klara Paffhausen brachten den Umschwung und somit endlich ab der 26. Spielminute die deutliche Führung für unsere Bonner Mädchen. Die defensive Garde ist ein tolles Beispiel dafür, dass man nicht immer nur punkten muss, um sein Team auf die Erfolgsspur zu bringen, es sind insbesondere die Dinge, die man einem Spielbogen oder einer Statistik nicht entnehmen kann, die hier zählen.

Auch Smilla Kolmetz setzte hier ihre Akzente und bewies, dass große Mädels schnelle Füße haben und kleine Außenspielerinnen kontrollieren können! Weiterhin waren es das schöne Passspiel und ein beherzter Zug zum Korb allen voran durch Viktoria Höbbel, Maja Krunic und Lola Döge, die in diesem Viertel zu einer hohen Punkteausbeute führten (3.Viertel 13:22).

„Jetzt nicht nachlassen!“, hieß es im letzten Viertel und die bärenstarke Sy startete nach hervorragender Verteidigung im Alleingang gleich dreimal durch! Aber auch hier machten wieder alle mit und waren wie Eva Winklbauer stets bereit zweite Chancen zu verwerten. In diesem Abschnitt war es allerdings immer wieder Alexa Hans, die durch unermüdlichen Einsatz unter den Brettern einen Rebound nach dem anderen sicherte und gekonnt den Schnellangriff einleitete.

Somit siegten die BG Girls nach hartem Kampf verdient mit 45:61 (4.Viertel 12:16). Sie haben gezeigt, dass alle Spielerinnen bereit sind Verantwortung zu übernehmen und diese auch tragen wollen! Ein toller Teamsieg bei dem jede einzelne wichtig für den erfolgreichen Ausgang war! Weiter so!!!

Es spielten:
Lüdeling, S. (16/1 Dreier), Steffen, K. (13/1), Winklbauer, E. (2), Paffhausen, K. (4), Krunic, M. (9/1), Kolmetz, S., Höbbel, V. (9/1), Döge, L. (6), Brazil, S. (2), Hans, A.