U14.1w: Nur im letzten Viertel ebenbürtig

CB Recklinghausen – U14w.1 70:43 (21:14,19:4,22:6,8:19)

Winterzeit ist Grippezeit – das bekommt die U14.1w der BG Bonn momentan deutlich zu spüren. Erneut ersatzgeschwächt ging es zum Tabellenführer nach Recklinghausen. Auch diese waren geschwächt, so dass man hoffte, sich ordentlich aus der Affaire zu ziehen.

Der Start gehörte wie so oft in der Saison den Gegnerinnen. Nach 3 gespielten Minuten sah man sich 12:0 im Hintertreffen. Zu allem Überfluss gingen den Bonnerinnen so langsam die Aufbauspielerinnen aus. Eine krank zu Hause, eine verletzte sich nach 5 Minuten am Ellenbogen und konnte nicht mehr eingesetzt werden und die dritte im Bunde zeigte in der Verteidigung etwas zuviel Einsatz und hatte nach 14 Minuten bereits 4 Fouls gesammelt. So durften sich fast alle Spielerinnen mal auf der Aufbauposition versuchen. Das Ergebnis war durchwachsen. Zwar konnte man hier und da Erfolge verzeichnen, aber Recklinghausen bestimmte das Spielgeschehen und zog Punkt um Punkt davon.

Lediglich im letzten Viertel zeigte man sich ebenbürtig. Auf einmal verzeichneten die Gäste Ballgewinne in der Defense und verwandelten die Fastbreaks durch gutes Passspiel. Ein 19:0-Lauf war die Belohnung.

Die Aufgabe für die nächsten Wochen: Gesund werden, den Trainingsrückstand aufholen und endlich Siege holen. Das Saisonziel unter den ersten 4 in NRW zu landen scheint immer noch möglich!

 

Dammers 2, Prünte 6, Koppelmann, Sauerborn, White 2, Sundermann 5, Krunic 17/2, Mohrhardt 4, Baublys 4, Hans 3