U14.1w wird Favoritenrolle zum Saisonauftakt gerecht

Im ersten Ligaspiel gelingt der neu formierten Erstvertretung der BG Bonn ein deutlicher 33:109-Auswärtssieg bei Liganeuling BG Dorsten.

Der letztjährige Regionalligameister (jetzt Oberliga) hielt zu Beginn noch gut mit dem hohen Tempo der BG-Girls mit, doch setzten sich die Gäste dann früh ab (1. Viertel 8:21).

Schöner Teambasketball und gute Bewegung in der Offensive ließen über Fehler in der Verteidigung hinwegblicken und so erlebten die Bonnerinnen im zweiten Viertel (12:27) ein Feuerwerk an Fastbreaks.

In der zweiten Hälfte wirkte man konzentrierter in der Verteidigung und es gelang häufiger, die gewünschte Verteidigungsform umzusetzen. Coach Bea Waffenschmied „meckerte auf hohem Niveau“ und bestärkte ihre Mädchen darin, noch aggressiver zum Rebound zu gehen. So hatte der krankheitsbedingt nicht mitspielende Captain, Jana Berner, eine neue Aufgabe und zählte die persönlichen Rebounds ihres Teams. Offensichtlich war dies die notwendige Motivationsgrundlage, denn abermals legten die Bonnerinnen einen Zahn zu (3. Viertel 4:32).

An dieser Stelle möchten wir unseren krankheits- wie verletzungsbedingt nicht mitgereisten Spielerinnen, Sara Brazil und Eva Winklbauer, eine schnelle Genesung wünschen!

Im letzten Spielabschnitt (9:29) zeigte man sich unkonzentriert im Abschluss und vergab viele leichte Punkte am Brett – auch Maja Krunic dachte nochmals kurz darüber nach, ob sie tatsächlich den 100en Punkt machen wollte – denn das bedeutet ja Kuchen backen – bevor sie diesen per Linkskorbleger souverän verwandelte.

„Das Team macht richtig Spaß und hat noch sehr viel Entwicklungspotenzial! Ich freue mich auf eine spannende Saison!“, so eine zufriedene Trainerin nach dem Sieg.

 

Es spielten und punkteten: Lüdeling, S., Steffen, K., Pupkeviciute, D., Krunic, M., Kometz, S., Höbbel, V., Döge, L., Kröger, G., Paffhausen, K., Hans, A.