U14 feiert beim internationalen Jugendturnier in Speyer zweiten Platz

Nach den ersten Trainingseinheiten der neu zusammengestellten U14.1 von Coach Dominik Seger war die Vorfreude nach Speyer zu fahren im Team sehr groß. Leider gab es im Vorfeld einen kräftigen Dämpfer, da sich Topscorer Kilian Althoff den Daumen gebrochen hatte.
Coach Dominik Seger nahm die Situation jedoch ziemlich entspannt auf: „Das Turnier ist ohnehin gut geeignet, um einiges auszuprobieren“. Und das tat er.

20150621_092318 U14_1 TurnierSpeyer_05
Um den Spielerstamm, der 2014 Westdeutscher U12-Vizemeister geworden ist, baute er das Team kräftig um. Mit Julia, Marie, Nika und Michelle nahm er gleich vier Mädels mit ins Turnier-Team. Zusätzlich waren Moritz als „Big Man“ und Frederik dabei, die auch noch nicht mit der Mannschaft gespielt hatten.

Im ersten Spiel traf das Team auf TS Jahn München, das mit seinem Jahrgang Bayerischer Meister geworden ist.  Mit einer geschlossenen Teamleistung hatte die BG Bonn-Meckenheim das Spiel von der ersten Minute an im Griff. Mit klarer Rebound-Überlegenheit und guter Defense und 13 Punkten von Topscorer Lucas N. wurde das Spiel mit 48:16 gewonnen.

20150621_092318 U14_1 TurnierSpeyer_0220150621_092318 U14_1 TurnierSpeyer_09    20150621_092318 U14_1 TurnierSpeyer_10

Im zweiten Spiel wurde es dann gegen Hochheim Hawks noch deutlicher. 88:9 gewann die BG Bonn-Meckenheim bei nur zweimal zwölf Minuten Spielzeit. In dem Spiel merkte man auch, dass die Mannschaft als Team im Turnier angekommen war. Alle Spieler haben gepunktet, wobei Julia mit 16 Punkten den Statistikbogen anführte.
20150621_092318 U14_1 TurnierSpeyer_06    20150621_092318 U14_1 TurnierSpeyer_07

20150621_092318 U14_1 TurnierSpeyer_08

Im letzten Spiel ging es dann gegen den 1. FC Kaiserslautern, der auch seine beiden Spiele gewonnen hatte, um den Gruppensieg. Unser Team BG Bonn-Meckenheim gewann 67:27 und ließ Kaiserslautern nicht den Hauch einer Chance.

Im Halbfinale traf man auf die mit großen Ambitionen angereisten Holländer aus Gelderland. Mit eigens mitgebrachtem Wischmopp wurde das eigene Feld zum Warmspielen vom Betreuer sauber gewischt. Zusätzlich wurden die Schuhsohlen der Spieler vor der Partie eingesprüht. Mit einem kleinen Lächeln im Gesicht sagte Coach Dominik: „Bei unserer Defense, brauchen die das auch“.
Und er hatte Recht. 20150621_092318 U14_1 TurnierSpeyer_04Zur Halbzeit war die BG mit schon 24:5 vorne und so hatte der Coach wieder eine gute Gelegenheit, einiges auszuprobieren, denn dafür war er ja nach Speyer gefahren!

Wie gut das Team sich verstand, zeigte sich nach dem Halbfinale, als die gesamte Mannschaft spontan eine Joggingrunde durch die Nachbarschaft drehte.

Zum Finale stand dann noch einmal ein Umzug in die Osthalle an. Dort stand man sich in einem bis zum Schluss offenen Spiel der MTV Kronberg gegenüber. Trotz der fehlenden Frische war die BG Bonn-Meckenheim bis zum Schluss nahe dran am Gewinn des Turniers. Zwei Minuten vor Schluss war Kronberg nur drei Punkte vorne, gewann dann leider mit 42:35.

20150621_092318 U14_1 TurnierSpeyer_02 20150621_092318 U14_1 TurnierSpeyer_11

Alle nahmen jedoch die Niederlage entspannt hin und feierten beim gemeinsamen Eisessen in der Speyerer Innenstadt.

20150621_092318 U14_1 TurnierSpeyer_03

Es spielten:
Emil A., Emil C., Frederik, Julia,  Len, Lucas N., Lucas O., Marie, Michelle, Moritz, Nika und Sebastian.