U14.1 übernimmt nach Derbysieg Tabellenführung in der NRW-Liga

Mit einem 88:63 (18:14, 28:17, 16:18, 28:14)-Auswärtserfolg beim bisherigen Spitzenreiter Telekom Baskets Bonn hat die U14.1 der BG Bonn-Meckenheim erstmals in dieser Saison die Tabellenführung in der NRW-Liga übernommen. Nach dem fünften Sieg im fünften Spiel verfügen nur noch die BG und der zweite Lokalrivale, Dragons Rhöndorf (65:62 beim UBC Münster), über eine „Weiße Weste“.
 

Die körperliche Überlegenheit nutzen und Tempo machen – mit dieser taktischen Marschroute hatte Trainer Dominik Seger sein Team in die Partie geschickt. Doch davon war zunächst wenig zu sehen: „Die Nervosität war auf beiden Seiten hoch, wir haben nicht gut gespielt“ urteilte der Coach über die ersten 20 Minuten. Dass es trotzdem zu einer halbwegs komfortablen Pausenführung reichte, lag an Lucas Neuenhofer und Emil Crnovrsanin, die ihre Längenvorteile nutzen konnten.
In der zweiten Hälfte wurden die Systeme dann besser durchgespielt, zudem gerieten die Hausherren zunehmend in Foulprobleme. Nachdem die BG im dritten Viertel die Führung nur verwaltete, legte das Team im letzten Viertel noch eine Schüppe drauf und baute den Vorsprung auf 25 Punkte aus.
Für die BG standen auf dem Feld:
E. Alberts (6 Pkte), K. Althoff (18), N. Carstens, E. Crnovrsanin (20), G. Friese (2), S. Höbbel, F. Müller (2), L. Neuenhofer (36), L. Oesterwind, M. Silverio, L. Steffens (4), D. Winklbauer.
Impressionen vom Spiel…
20151108_131434 U14_1 vs. Telekom Basket_06
20151108_131434 U14_1 vs. Telekom Basket_08