U14.1 zähmt Dragons und verteidigt Tabellenspitze

Die U14.1 der BG Bonn-Meckenheim hat auch ihr elftes Saisonspiel souverän gewonnen und die Führung in der NRW-Liga ausgebaut: Gegen die bislang ebenfalls noch ungeschlagenen Dragons aus Rhöndorf gelang am Samstag trotz einiger Patzer im Offensivspiel ein 94:74 (23:23, 29:14, 21:18, 21:19)-Sieg. Damit beendeten die Schützlinge von Trainer Dominik Seger die Vorrunde mit blütenweißer Weste und dürfen weiterhin von der Westdeutschen Meisterschaft träumen.

Während die Gäste in der Meckenheimer Wettkampfhalle auf ihren Führungsspieler Tim Sauber verzichten mussten, konnte Coach Seger zum ersten Mal seit geraumer Zeit wieder aus dem Vollen schöpfen. Lucas Oesterwind war nach seinem Bänderriss wieder einsatzfähig und auch Kapitän Len Steffens meldete sich nach muskulären Problemen während der Woche spielbereit. Dennoch verliefen der Start in die Partie und das erste Viertel holprig. Die BG agierte nervös, leistete sich zudem viele unnötige Fouls.

Erst in den zweiten zehn Minuten bekamen die Hausherren die Begegnung besser in den Griff und konnten sich dank der klugen Regie von Spielmacher Kilian Althoff Punkt für Punkt absetzen. Die Rhöndorfer machten schon zum Pausenpfiff nicht mehr den Eindruck als würden sie noch an ihre Chance glauben.

Zwei weitere Steals der BG gleich nach dem Seitenwechsel zogen den Dragons endgültig den Zahn, danach plätscherte die Begegnung abgesehen von einigen schönen Einzelaktionen dahin. Beide Trainer wechselten fleißig durch, am Abstand änderte sich wenig. Die zahlreichen Fans bedankten sich bei beiden Teams trotzdem mit viel Applaus, die Rückrunde kann kommen.

Es spielten:

E. Alberts (7 Punkte), K. Althoff (32), N. Carstens (2), E. Crnovrsanin (16), S. Höbbel, G. Friese (8), F. Müller (8), L. Neuenhofer (15), L. Oesterwind (2), M. Silverio, L. Steffens (5), D. Winklbauer.