U15.1: Klarer Sieg bei den Rheinstars Köln

Die U15.1 konnte mit einem 37:86 Auswärtssieg wertvolle Punkte aus Köln entführen und wieder auf den angestrebten 2. Tabellenplatz zurückkehren, der die Qualifikation zur Finalrunde der NRW-Liga bedeuten würde. Am kommenden Samstag dem 07.02. findet um 15 Uhr im Pennenfeld das entscheidende letzte Vorrundenspiel gegen den Tabellennachbarn TSVE Bielefeld statt. Kommt alle zum Anfeuern!

Am Samstag nachmittag ging es für die U15.1 zum Auswärtsspiel bei den benachbarten Rheinstars aus Köln. Um ein Haar wären die Bonnerinnen der Vollsperrung auf der A555 zum Opfer gefallen, aber alles ging gut und die Spielhalle wurde pünklich erreicht. Das Team trat allerdings nicht komplett an. Neben der immer noch verletzten Mara fehlten auch Paula und Jelle wegen einer Schulveranstaltung. Zum Glück konnten Michelle und Julia aus der U13 aushelfen, sodass Coach Zoran auf 8 Spielerinnen in der Rotation zurückgreifen konnte. Die beiden Joungster machten ein sehr starkes Spiel in der NRW-Liga, Michelle mit einer souveränen Leistung im Aufbau und Julia als effektive Offensivkraft, die insgesamt 8 (!)  Punkte erzielen konnte.

michelle

Von Beginn an waren die BG-Mädels den Rheinstars überlegen, konnten diesen Vorteil aber nicht immer konsequent in Punkte ummünzen. Elisa blieb aber gewohnt cool und markierte den ersten Treffer. Bis zur 4. Minute wurde eine 6-Punkte-Führung herausgespielt, die aber promt durch die Kölnerinnen mit einem erfolgreichen And-One gekontert wurde. Viel mehr sollte den Mädchen aus der Domstadt in diesem Viertel offensiv nicht mehr gelingen. Bonn machte ordentlich Druck in der Defense und zwang die Gegnerinnen zu schlechten Würfen, die reihenweise vom Bonner Backcourt eingesammelt werden konnten. Die Ballgewinne konnten in Punkte umgemünzt werden und somit zu einer bereits deutlichen 16-Punkte-Führung zum Ende des ersten Viertels.

So sollte es im 2. Viertel weitergehen. Coach Zoran wechselte viel und gab allen Spielerinnen die nötigen Verschnaufpausen. Die BG bewegte den Ball gut und fand immer wieder frei positionierte Mitspielerinnen, die ihre Wurfchancen konsequent zu nutzen wussten. Dadurch konnten sich bereits zu diesem frühen Zeitpunkt alle Spielerinnen als erfolgreiche Korbschützinnen in Szene setzen, die immer wieder durch das kluge Passspiel, unter anderem von Saskia, in Szene gesetzt wurden.  Erfreulich auch, dass Lena von ihrer Verletzung genesen scheint, dem Spiel wichtige Impulse geben konnte und nebenbei eine 100%tige Freiwurfquote erzielte. So ging es mit einer komfortablen 14:40-Führung in die Halbzeitpause.

Lena2

Das 3. Viertel startete mit einem Offense-Feuerwerk der BG. Tamina erzielte zu Beginn 2 ihrer insgesamt 20 Punkte und konnte insgesamt wieder mit einer hervorragenden Offensivleistung überzeugen. Den größten Anteil am 18:0-Lauf der Bonnerinnen hatte Elli, die einen bärenstarken Tag erwischte, aus allen Lagen traf  und somit allein in diesem Viertel 13 ihrer 36 Punkte auflegte.

Tamina

Mit einer 69:22-Führung im Rücken ging es in das Schlussviertel, in dem Melina die ersten beiden Punkte erzielte, indem sie sich sehr schön am Brett durchsetzte. Die Rheinstars konnten sich jetzt dann aber besser in Szene setzen, kamen zu teilweise sehr sehenswerten Korberfolgen und konnten diesen Abschnitt ausgeglichen gestalten. Den Schlusspunkt der Partie setzte bezeichnenderweise Elli mit einem 3er.

Elli

Durch den Sieg konnten die Bonner Mädels puktemäßig zu TSVE Bielefeld aufschließen. Auf Grund des besseren direkten Vergleich  belegegt die BG den 2.  Platz, der auch die Qualifikation für die Finalrunde um die Westdeutsche Meisterschaft bedeuten würde.  Am kommenden Samstag um 15 Uhr kommt es im Pennenfeld zum spannenden Duell zwischen den Tabellennachbarn. Wer gewinnt ist weiter…

Es spielten und punkteten:
Elli (36 / 1 Dreier), Lena (4), Julia (8), Michelle (2), Saskia (4), Elisa (10), Tamina (20), Melina (4)